Aktien
Übernahmespekulationen treiben Bauzulieferer europaweit an

Die Aktien europäischer Zementhersteller und Bauzulieferer haben sich am Montag im frühen Handel durchgehend fester entwickelt.

dpa-afx PARIS/LONDON. Die Aktien europäischer Zementhersteller und Bauzulieferer haben sich am Montag im frühen Handel durchgehend fester entwickelt. Die Kurse profitierten nach Händlerangaben von neu aufgekommenen Hoffnungen auf eine Konsolidierung der Branche, nachdem der deutsche Anbieter Heidelbergcement AG offenbar kurz vor einer Übernahme durch den eigenen Großaktionär steht.

So gewannen die Aktien von Saint-Gobain in Paris um 1,68 Prozent hinzu auf 47,15 Euro und bildeten somit den mit Abstand stärksten Wert im CAC 40 , der um 0,49 Prozent auf 4 198,56 Punkte stieg. Die Anteilsscheine des französischen Zementherstellers Lafarge führten zeitweise den Eurostoxx 50 1,26 Prozent fester mit 76,20 Euro an. Beim Bauzulieferer Hanson stiegen die Aktien im britischen Ftse 100 um 2,97 Prozent auf 537,50 Pence; der Index gewann zugleich um 0,19 Prozent auf 5 040,10 Punkte.

Italcementi legten in Mailand um 2,40 Prozent auf 13,09 Euro zu. Der S & P MIB stieg zugleich um 0,51 Prozent auf 32 543 Punkte. In Madrid stiegen Acciona um 1,46 Prozent auf 79.65 Euro, während der Ibex 35 zugleich um 0,09 Prozent auf 9 569,70 Punkte stieg. Gegen den Branchentrend war die Holcim-Aktie in Zürich nur gut behauptet und stieg um 0,19 Prozent auf 78,35 Franken.

Aktienhändler in London nannten als eindeutigen Grund für die Kursgewinne für die Baubranche in Europa den Übernahmeversuch für Heidelbergcement in Deutschland. Kollegen in Paris führten die feste Lafarge-Aktie auf den gleichen Grund zurück und fügten an, dass die Branche für eine Konsolidierung auch über Ländergrenzen hinweg überfällig sei. Zu Jahresbeginn hatte die Schweizer Holcim bereits die Mehrheit an der britischen Ready-Mix-Mutter Aggregate Industries übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%