Umfrage
Analysten sehen Patt-Situation beim Dax

Seit Mai notiert der Dax in einer Spanne von rund 400 Punkten, die sich in den vergangenen Tagen auf rund 100 Zähler verengt hat. Entsprechend uneinheitlich fallen die Einschätzungen der technischen Analysten zur weiteren Entwicklung des deutschen Leitindexes aus.

HB FRANKFURT. Einen Schritt vor, einen zurück - so lässt sich die derzeitige Börsenentwicklung umschreiben. Ein Blick auf die Entwicklung seit Mai gestaltet sich im Grunde nicht sehr viel anders: Von kurzfristigen Fehlausbrüchen einmal abgesehen, ergibt sich das Bild einer Seitwärtsbewegung mit einer Schwankungsbreite von rund 400 Punkten. In den vergangenen Tagen hat sich diese Spanne deutlich verengt und liegt nun bei ungefähr 100 Punkten täglich. Damit zeugt der Dax von der Unsicherheit der Marktteilnehmer im Vorfeld der US-Zinsentscheidung. Die entscheidende Frage, ob die US-Notenbank eine Zinspause andeutet oder nicht, scheint den Aktienmarkt geradezu zu lähmen und den Dax zu orientierungslosen Ausschlägen bei geringen Umsätzen zu verdammen.

Entsprechend uneinheitlich fallen die Aussagen der von Dow Jones Newswires befragten technischen Analysten aus. Von einer „Patt-Situation“ spricht Rainer Sartoris von HSBC Trinkaus & Burkhardt, wobei die Risiken nach unten aber etwas überwögen. Sollte es zu einem Anstieg über den Widerstand bei 5 742 Punkten kommen, könnte der Markt deutlicher zulegen. Allerdings lasse die fehlende Dynamik, die von Indikatorenseite angezeigt werde, dieses Szenario als eher unwahrscheinlich erscheinen. Vermutlich werde der Dax nochmals in Richtung der 200-Tage-Linie bei derzeit 5 594 Punkten laufen. Sollte diese Marke gebrochen werden, könnte es in Richtung des Tiefs vom 17. Juli bei 5 365 Punkten gehen. Allerdings würde auch dies nichts an dem übergeordneten Szenario eines Seitwärtsbewegung ändern.

Seite 1:

Analysten sehen Patt-Situation beim Dax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%