Aktien
Umfrage Feri: Fondsbranche setzt wieder auf risikofreudige Anleger

Fondsanbieter sehen laut einer Umfrage 2011 Chancen vor allem für weniger konservative Anlageklassen wie Aktien und Unternehmensanleihen.

dpa-afx BAD HOMBURG. Fondsanbieter sehen laut einer Umfrage 2011 Chancen vor allem für weniger konservative Anlageklassen wie Aktien und Unternehmensanleihen. "Die Ergebnisse zeigen, dass die Anbieter an eine Rückkehr der Risikofreude der Anleger glauben und dabei vor allem auf eine weitere Rallye am Aktienmarkt setzen", sagte Christian Michel, Teamleiter Fonds und Zertifikate bei der europäischen Ratingagentur, am Donnerstag.

Der Experte berief sich auf eine Befragung von 56 Fondsanbietern, wie sie die Absatzpotenziale bestimmter Anlageklassen und-segmente im kommenden Jahr einschätzen. Als sehr attraktiv würden neben Aktien auch Absolute-Return-Konzepte sowie Produkte bewertet, die auf Alternative Investments, Wandelanleihen und gemischte Sondervermögen setzten.

Eine Zweiteilung zeigt die Studie indes bei Rentenpapieren: Staatsanleihen wird am wenigsten Absatzpotenzial eingeräumt, wogegen festverzinsliche Unternehmenspapiere auf mehr Interesse stoßen. Wenig Chancen sehen die Fondsanbieter für Geldmarkt- und Immobilienprodukte. Ein wichtiges Kriterium ist für sie auch der geografische Faktor: Bei Aktien und Renten führt jeweils das Schwellenländer-Segment die Rangfolge der besten Absatzchancen an.

Allgemein rechnen die Gesellschaften mit einem steigenden Produktangebot bei einer gleichzeitig schrumpfenden Zahl von Anbietern. 40 Prozent von ihnen wollen ihre Angebotspalette bei den als chancenreich eingeschätzten Produkten auf Aktien, Renten, gemischte Sondervermögen und Alternative Investments erweitern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%