Aktien
Umfrage signalisiert Kursgewinne

Europäische Unternehmen wie Philips, Siemens und BMW haben signalisiert, dass ihre Umsatzzahlen steigen. Davon dürften auch Europas Aktienbörsen profitieren, ergab eine Analystenumfrage von JCF Group. Für 2004 sagen die Strategen den Stoxx-600-Mitgliedern ein Umsatzplus von durchschnittlich 3,5 % voraus – das erste seit 2001.

Bloomberg FRANKFURT/M. „Es gibt Anzeichen dafür, dass 2004 ein richtiges Wachstumsjahr wird“, bestätigt Olaf Siedler, Vermögensverwalter bei Schroders Plc in London. Der Nachfrageanstieg werde nächstes Jahr „die Hauptantriebskraft“ für die europäische Wirtschaft sein, fügt Siedler hinzu. Er setzt auf Unternehmen, deren Kursentwicklung unmittelbar an das Wirtschaftswachstum gekoppelt ist, etwa Siemens oder die weltgrößte Zeitarbeitsfirma Adecco.

Dieses Jahr dürften die Umsatzzahlen der Stoxx-600-Unternehmen um 5 % sinken, nach einem Rückgang um 2 % im vergangenen Jahr, berichtet JCF. Im dritten Quartal stiegen die Umsätze – nach drei stagnierenden Quartalen in Folge – um 0,4 %. Die Gewinne der Stoxx- 600-Mitglieder werden 2005 um 15 % je Aktie zulegen, sagen Analysten voraus. Dieses Jahr dürften die Konzerne mit Hilfe von Kostensenkungen und geringeren Abschreibungen 29 % mehr verdienen. „Wir werden ein konstant moderates Wachstum haben, das ausreicht, Gewinnphantasien anzuheizen“, prognostiziert Bernhard Langer, Vermögensverwalter bei Invesco Asset Management Deutschland GmbH in Frankfurt. Er sieht die europäischen Aktienindizes nächstes Jahr bis zu 30 % steigen.

Gespannt warten die Investoren auf die noch anstehenden Quartalszahlen. Sie werden zeigen, ob die Prognosen in die richtige Richtung gehen. Heute legen der weltweit größte Rückversicherungskonzern Münchener Rück und der britische Einzelhändler Signet Group ihre Zwischenergebnisse vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%