Umfrage unter technischen Analysten:
Rückschlaggefahr beim Dax nimmt zu

Das Chance-Risiko-Profil am Aktienmarkt hat sich aus charttechnischer Sicht verschlechtert. Zu diesem Ergebnis kommen von der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires befragte technische Analysten.

HB FRANKFURT. „Der Aufwärtstrend ist zwar noch intakt, doch der Markt ist deutlich überkauft“ stellt Thomas Amend von HSBC Trinkaus & Burkhard fest. Daher dürfte es dem Dax schwer fallen, signifikant über 4 000 Punkte zu steigen. Vielmehr habe die Gefahr von Rückschlägen zugenommen, gibt Heinz Stork von der Baader Wertpapierhandelsbank zu bedenken. Er konstatiert, dass der Dax „durch die Überkauftheit anfällig für Korrekturen bleibt“.

Auch wenn das Potenzial nach oben noch nicht völlig ausgereizt sei, sollten sich Anleger der wachsenden Gefahren bewusst sein und bestenfalls unter Trading-Gesichtspunkten an einer weiteren Aufwärtsbewegung teilnehmen, rät Manfred Wolter von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Schon über den Widerstand bei 4 040/50 Punkten dürfte der Dax nur schwerlich vordringen, zumal die geringer werdenden Umsätze nicht gerade das Szenario eines dynamischen Ausbruchs nach oben unterstützten. Mittelfristig ergebe sich das Bild fallender Böden und Hochs, was nicht gerade das Kennzeichen eines Bullenmarktes sei.

Seite 1:

Rückschlaggefahr beim Dax nimmt zu

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%