Vager Ausblick
Salzgitter rutscht ins Minus

Ein zu vager Ausblick zur Geschäftsentwicklung hat Salzgitter ins Minus gedrückt. Am Montag rutschten die Aktien von 4,2 Prozent auf 43,42 Euro ans Ende des MDax.
  • 0

FrankfurtDie vagen Aussagen von Salzgitter zur Geschäftsentwicklung sind am Montag bei Anlegern nicht gut angekommen. Die Aktien rutschten mit einem Minus von 4,2 Prozent auf 43,42 Euro ans Ende des MDax. Das Fehlen konkreter Ergebnis-Ziele überschatte die vorgelegten Zahlen, die über den Markterwartungen lägen, schrieb Equinet-Analyst Stefan Freudenreich in einem Kommentar.

„Dennoch, angesichts der konservativen Prognose-Politik von Salzgitter sehen wir keinen unmittelbaren Grund, unsere Vorhersagen zu ändern.“ Er halte an der Einstufung „Accumulate“ und dem Kursziel von 53 Euro fest.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vager Ausblick: Salzgitter rutscht ins Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%