Veränderungen in Indexfamilie

Covestro und Ströer steigen in MDax auf

Die Bayer-Kunststofftochter Covestro und der Außenwerber Ströer werden geadelt und steigen in den MDax auf, den Aktienindex für mittelgroße Werte. Auch in einem anderen Index gibt es kräftig Bewegung.
Die Kunststoffsparte des Bayer-Konzerns Covestro steigt in den MDax auf. Quelle: dpa
Covestro

Die Kunststoffsparte des Bayer-Konzerns Covestro steigt in den MDax auf.

(Foto: dpa)

BerlinDie frühere Bayer-Sparte Covestro steigt in den Mittelwerte-Börsenindex MDax auf. Wie die Deutsche Börse am Donnerstagabend mitteilte, ersetzt der Kunststoffhersteller den Lastwagenbauer MAN. Dieser erfülle ebenso wie Kabel Deutschland die Kriterien für einen Verbleib in den Auswahlindizes nicht mehr. Für die Vodafone-Tochter rückt der Außenreklame-Konzern Ströer in den MDax auf. Die Veränderungen werden zum 21. Dezember wirksam.

In den SDax werden die Aktien von Scout24 Schaeffler, WCM Beteiligungs- und Grundbesitz und Hypoport aufgenommen, wie die Börse weiter mitteilte. Die Papiere von Tom Tailor, Gesco und SHW verlassen den Index. Die nächste Überprüfung der Indizes ist für den 03. März geplant.

Börsenneulinge überrumpeln alte Indexmitglieder

COVESTRO AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0006062144
Börse
L&S

-0,50 -0,53%
+93,63€
Chart von COVESTRO AG INHABER-AKTIEN O.N.
Covestro
1 von 14

Die Bayer-Kunststofftochter Covestro wollte ursprünglich früher an die Börse. Doch der China-Schock machte die Pläne zunichte. Mit einigen Wochen Verzögerung wurde das IPO vollzogen. Doch das Warten hat sich gelohnt. Der Kurs der Aktie zeigt steil nach oben. Und bald winkt die Mitgliedschaft im MDax. Experten sagen Covestro die größten Chancen für einen Aufstieg nach.

Kursentwicklung (seit Jahresanfang): + 31,6 Prozent

STROEER SE & CO. KGAA INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007493991
Börse
L&S

-0,63 -0,99%
+63,46€
Chart von STROEER SE & CO. KGAA INHABER-AKTIEN O.N.
Ströer
2 von 14

Ein sattes Plus seit Jahresanfang (über 120 Prozent) und ein noch dickeres seit drei Jahren (über 730 Prozent) machen Ströer zu einem potenziellen MDax-Kandidaten. Viele Analysten haben ihre Bewertungen bereits angepasst. Morgan Stanley empfiehlt die Aktien zum Kauf mit einem Kursziel von 69 Euro. Auch die Experten von Kepler Cheuvreux vergeben eine Kaufempfehlung.

Kursentwicklung: + 127,5 Prozent

ALSTRIA OFFICE REIT-AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000A0LD2U1
Börse
L&S

-0,07 -0,49%
+13,34€
Chart von ALSTRIA OFFICE REIT-AG INHABER-AKTIEN O.N.
Alstria
3 von 14

LBBW-Analyst Uwe Streich sieht im Immobilienkonzern Alstria einen MDax-Kandidat für die Zukunft. Bei der kommenden Neuordnung der Indizes dürfte Alstria allerdings noch keine Rolle spielen. Daniel Kukalj von Oddo Seydler ist anderer Meinung. Er glaubt das die Aktien des Immobilienkonzerns bereits jetzt in den MDax aufgenommen werden könnten. Sie würden dann die Position von MAN übernehmen.

Kursentwicklung: + 21,5 Prozent

MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0005937007
Börse
L&S

+0,20 +0,21%
+95,68€
Chart von MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.
MAN
4 von 14

Vier Jahre nach der Übernahme durch Volkswagen verlässt nämlich der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN am 4. Januar 2016 auf eigenen Wunsch den Prime Standard und wechselt in das weniger regulierte Handelssegment General Standard. Spätestens dann wird sich das Unternehmen aus dem MDax verabschieden. Kukalji glaubt, dass das Dax-Gründungsmitglied MAN bereits jetzt aus dem Index der mittelgroßen Werte fliegen könnte.

Kursentwicklung: + 1,9 Prozent

ELRINGKLINGER AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007856023
Börse
L&S

+0,19 +1,05%
+18,23€
Chart von ELRINGKLINGER AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Elring-Klinger
5 von 14

Ebenfalls aus dem MDax verabschieden dürfte sich der Autozulieferer Elring-Klinger. Zwei Gewinnwarnungen innerhalb eines Jahres dürften zu viel für einen weiteren Verbleib im MDax gewesen sein. „Die Gewinnwarnung selbst überrascht uns nicht, aber das Ausmaß“, schrieb DZ-Bank-Analyst Michael Punzet. Die andauernde Serie an schlechten Nachrichten werfe Fragen bezüglich des internen Controllings auf. Entsprechend schwach haben sich die Aktien in diesem Jahr entwickelt.

Kursentwicklung: - 17,3 Prozent

KLOECKNER & CO SE NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000KC01000
Börse
L&S

-0,03 -0,30%
+10,55€
Chart von KLOECKNER & CO SE NAMENS-AKTIEN O.N.
Klöckner
6 von 14

Als dritter MDax-Streichkandidat gilt Klöckner. Der Stahlpreisverfall macht dem Stahlkocher zu schaffen. Weil China immer weniger Stahl nachfragt purzeln die Preise. Kein anderes Industriemetall hat in diesem Jahr so viel an Wert verloren. Die US-Ratingagentur hat daher bereits Klöckners Bonitätsnote von „stable“ auf „negativ“ gesenkt.

Kursentwicklung: - 9,6 Prozent

SCOUT24 AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000A12DM80
Börse
L&S

+0,52 +1,41%
+37,26€
Chart von SCOUT24 AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Scout 24
7 von 14

Auch im SDax wird es Veränderungen geben. Die Internet-Kleinanzeigenbörse Scout 24 könnte in den Small-Cap-Index aufsteigen. Der Börsenneuling hatte allerdings keinen guten Start. Der Börsengang von Scout24 fiel im Nachhinein kleiner aus. Die begleitende Bank Goldman Sachs musste den Kurs des Börsenneulings in den Wochen nach der Erstnotiz massiv stützen, weil er immer wieder unter den Ausgabepreis von 30 Euro fiel.

Kursentwicklung: + 3,6 Prozent

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Veränderungen in Indexfamilie - Covestro und Ströer steigen in MDax auf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%