Versicherer verbessert seine Bilanzstruktur – Unerwartet gute Quartalszahlen
Analysten halten Allianz-Aktie für deutlich unterbewertet

An starke Kursschwankungen haben sich Allianz-Aktionäre schon lange gewöhnen müssen. Aber das Gros der Analysten hält den jüngsten Kurssturz nur für einen kurzfristigen Schwächeanfall.

FRANKFURT/M. Nach langer Baisse verdoppelte sich der Kurs des Versicherungsriesen im vergangenen Jahr immerhin – um im neuen Jahr wieder bis zu 25 Prozent einzubrechen. Aber das Gros der Analysten hält den jüngsten Kurssturz nur für einen kurzfristigen Schwächeanfall. Die jüngsten Quartalszahlen belegen nach Experteneinschätzung wieder einen Aufwärtstrend. Und zudem habe die Allianz ihre enormen Kapitalanlagen krisenfester gemacht. Mit dem Aktienkurs dürfte es daher wieder nach oben gehen.

„Die Aktie ist unterbewertet. Wir empfehlen sie zum Kauf“, sagt Lucio Di Geronimo von der Hypo-Vereinsbank (HVB). Für Jochen Schmitt von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) ist der Anteilsschein gar ein „strammer Outperformer“. Der Kurs soll sich also besser als der Gesamtmarkt entwickeln.

Das für die Experten unerwartet gute Geschäftsergebnis im vergangenen Quartal bestätigt den Optimismus. Der Gewinn stieg auf 675 Mill. Euro. Im ersten Quartal 2003 hatte die Allianz noch mehr als eine halbe Milliarde Euro Verlust verbucht. „Das Ergebnis ist besonders erfreulich, weil es von allen Konzernbereichen getragen wurde“, lobt Analyst Schmitt. Er prognostiziert für das Gesamtjahr an einen Gewinnanstieg von rund 40 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro. 2005 sollen 3,1 Mrd. übrig bleiben. HVB-Analyst Di Geronimo erwartet für 2004 etwa 2,2 Mrd. Euro Nettoüberschuss und für das kommende Jahr 3,8 Mrd. Euro.

Seite 1:

Analysten halten Allianz-Aktie für deutlich unterbewertet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%