Aktien
Versorger fester - sinkende Zinsen, sicherer Hafen, Übernahme

Versorger-Aktien haben am Montag vor dem Hintergrund erneuter Übernahmespekulationen, positiver Analystenstimmen und eines Anstieges des Bund-Future Kursgewinne verzeichnet.

dpa-afx FRANKFURT. Versorger-Aktien haben am Montag vor dem Hintergrund erneuter Übernahmespekulationen, positiver Analystenstimmen und eines Anstieges des Bund-Future Kursgewinne verzeichnet. Bis gegen 12.05 Uhr verteuerten sich Eon um 0,88 Prozent auf 79,53 Euro, RWE legten um 1,39 Prozent auf 55,60 Euro zu. Der Dax kletterte unterdessen 0,58 Prozent auf 4 866,01 Punkte.

Händler verwiesen unter anderem auf den steigenden Bund-Future. "Wenn die Zinsen fallen ist das positiv für die Versorger", sagte ein Marktteilnehmer. Angesichts einer Dividendenrendite zwischen 3,0 und 4,5 Prozent gälten die Papiere als risikoarme Alternative zu festverzinslichen Anleihen. Fielen deren Zinsen, steige die Attraktivität eines Investments in Versorger-Aktien.

"Im Moment wollen alle in Aktien investiert bleiben", sagte Analyst Peter Wirtz von der WestLB. "Andererseits gibt es gewisse Unsicherheiten wegen des Ölpreises und der geopolitischen Lage. Also sehen manche Anleger keine Anlagealternativen und wählen die Versorger als sicheren Hafen."

Eon wurden zudem erneut von Übernahmespekulationen beflügelt. Das Unternehmen hat einem Bericht der "Mail on Sunday" zufolge die Investmentbank Lazard als Berater für ein mögliches Gebot für Scottish Power engagiert.

Die Analysten der Citigroup hoben unterdessen ihr Kursziel für Eon von 86 auf 90 Euro an. Der anhaltend starke Energiemarkt in Deutschland werde die Aktien des Versorgers auch weiterhin stützen, hieß es in einer am Montag in London veröffentlichten Analyse. Der mit "Buy" bewertete Titel steige in die Liste der "Top Five Stocks" auf und ersetze dabei den französischen Versorger Veolia . Für RWE bekräftigten die Aktienexperten ihre Anlageempfehlung "Buy" bei einem Kursziel von 65 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%