Volatilität dürfte ansteigen
"Dax-Korrektur verläuft normal"

Markttechnisch weist die aktuelle Lage im Dax auf eine fortgesetzte Korrektur hin, wobei der deutsche Leitindex vor einer wichtigen Entscheidung über die künftige Richtung steht.

HB FRANKFURT. Das ist die Meinung von drei von der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires befragten technisch orientierten Analysten. Der Grundton ist aber positiv: Einen neuen Bärenmarkt erwartet kein Analyst, die Korrekturen werden als „normal“ für einen laufenden Bullenmarkt betrachtet.

Bei der Marktrichtung „steht die Entscheidung bevor“, sagt Klaus Deppermann von der BHF-ING-Bank. Nach fünfmonatiger Seitwärtsbewegung, geringer Volatilität und ausgetrocknetem Volumen hält er den Markt reif für eine klare Entscheidung. Die Richtung des Ausbruchs zeichne sich dagegen noch nicht ab: „Für beide Seiten gibt es gute Argumente“, sagt Deppermann.

Als beste Anlageentscheidung sieht er daher den Kauf von Volatilität. Sie würde bei einem Ausbruch unabhängig von der Richtung ansteigen. Für einen Ausbruch nach oben spreche die hohe Put-Call-Ratio und das damit implizierte negative Sentiment. Auch die Marktbreite stützt, sagt Deppermann. Auch die mehrfache Bestätigung der 200-Tage-Linie wertet er positiv.

Sollte der Markt die 4 040er-Marke überbieten, trete diese positive Szenario in Kraft, sagt der Analyst. Negativ wertet er dagegen den VDax und die beinahe tiefsten Volatilitäten in den vergangenen 8 Jahren. So etwas sei üblicherweise nur in der Nähe von Aktienmarkt-Tops zu beobachten, warnt Deppermann. Richtig Sorgen bereitet ihm jedoch die geringe Umsatztätigkeit. Sie ziehe nur an Tagen mit fallenden Kursen deutlich an, so etwa am Montag dieser Woche. Den endgültigen Auslöser für einen Abwärtsschub sieht der Analyst, falls mehrere solcher Tage aufeinander folgen sollten: „Ein einziger Ausreissertag erklärt die Situation noch nicht“.

Seite 1:

"Dax-Korrektur verläuft normal"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%