Aktien
Volkswagen verlieren knapp 1,5% - Preisdruck in China erwartet

Die Aktien von Volkswagen sind am Mittwoch bis zum Mittag um mehr als ein Prozent gefallen. Händler verwiesen auf entsprechende Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Bernd Pischetsrieder bei einer Analystenkonferenz in London. Der Autobauer rechnet demnach im wichtigen Absatzmarkt China mit weiterem Preisdruck und will darauf mit Kostensenkungen reagieren.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von Volkswagen sind am Mittwoch bis zum Mittag um mehr als ein Prozent gefallen. Händler verwiesen auf entsprechende Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Bernd Pischetsrieder bei einer Analystenkonferenz in London. Der Autobauer rechnet demnach im wichtigen Absatzmarkt China mit weiterem Preisdruck und will darauf mit Kostensenkungen reagieren.

Bis 11.35 Uhr fiel der Titel um 1,41 % auf 30,85 € und zählte damit zu den drei schwächsten Werten im DAX . Dieser gab unterdessen 0,47 % auf 3 688,19 Zähler nach. VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch hatte zuvor gesagt: "Wir werden in diesem Jahr in China unter Vorjahresniveau abschneiden". Dennoch werde das China-Geschäft in 2004 und 2005 ein "beeindruckendes" Ergebnis vorlegen.

Ein Aktienhändler aus Düsseldorf sagte, VW-Chef Pischetsrieder habe auch gesagt, VW sehe insgesamt noch ein schwieriges Marktumfeld. "Das belastet den Kurs ebenfalls", sagte der Händler. "China ist neben Deutschland mittlerweile einer der wichtigsten Märkte für VW".

Zuvor hatte Konzernchef Bernd Pischetsrieder angekündigt, der Konzern werde sich auf weitere Preissenkungen in China einstellen müssen. "Wir werden aber nie eine führende Rolle bei den Preissenkungen haben", sagte Finanzchef Pötsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%