Volkswagen
Was Sie jetzt über die VW-Aktie wissen müssen

VW setzt seine Talfahrt fort. Allein in den vergangenen zwei Handelstagen haben die Aktien über 40 Prozent verloren. Die Abgas-Affäre zwingt den Konzern sogar zu einer Gewinnwarnung. Ein Überblick über das Börsenbeben.

DüsseldorfInnerhalb von knapp zehn Jahren hatte sich der Aktienkurs von Volkswagen verzehnfacht. Doch seit dem Allzeithoch des Dax-Schwergewichts bei 262 Euro im März werden die Nerven der Investoren arg strapaziert. Neben den Problemen im wichtigen China-Geschäft sehen sich Investoren jetzt auch noch mit einen handfesten Skandal konfrontiert. Die Talfahrt beschleunigt sich: Mit dem Kurskollaps zum Wochenstart kosten die Anteilsscheine inzwischen weit weniger als die Hälfe im Vergleich zum Rekordstand.

Welche Verluste müssen VW-Aktionäre seit Montag verkraften?
Die Aktie von Volkswagen ist seit Montag massiv eingebrochen. Zu Wochenbeginn rutschten die Papiere 18,6 Prozent ins Minus. Am Dienstagmittag ging es für VW-Aktien um weitere 23 Prozent nach unten auf 101,5 Euro – das ist der tiefste Stand seit knapp vier Jahren. Für Verkaufsdruck sorgt am Dienstag eine Gewinnwarnung des Autobauers. Die Wolfsburger sehen sich gezwungen im Zuge der Abgas-Affäre 6,5 Milliarden Euro im dritten Quartal ergebniswirksam zurückzustellen.

Volkswagen geht davon aus, dass weltweit insgesamt rund elf Millionen Fahrzeuge betroffen sind. Bei einem bestimmten Motortyp sei „eine auffällige Abweichung zwischen Prüfungswerten und realem Fahrbetrieb“ festgestellt worden. Das Unternehmen stehe dazu in Kontakt mit den zuständigen Behörden wie dem deutschen Kraftfahrtbundesamt.

Wieso gibt es zwei Volkswagen-Aktien?
Im Dax ist die Vorzugsaktie von Volkswagen notiert (ISIN: DE0007664039). Wer diesen Titel kauft, verzichtet auf seine Stimmrechte bei der Hauptversammlung, erhält dafür aber einen „Vorzug“ in Form einer etwas höheren Dividende von zuletzt 4,86 Euro. Die Inhaber der Stammaktie (ISIN: DE0007664005) bekamen sechs Cent weniger Dividende. Die meisten VW-Stammaktien hält die Beteiligungsgesellschaft Porsche SE (50,7 Prozent).

Wie hoch ist der Börsenwert, der vernichtet worden ist?
Mit seinem größten Kurssturz seit sechs Jahren verlor der Wolfsburger Autokonzern bereits am Montag zwischenzeitlich mehr als 15 Milliarden Euro an Börsenwert, am Dienstag kam ein ähnlicher Batzen oben drauf.

Geht der Kurssturz mit rechten Dingen zu?
Derzeit gibt es keinen Anhaltspunkt, der Zweifel zulässt. Die Finanzaufsichtsbehörde Bafin teilte zwar mit, routinemäßig die Kursentwicklung zu prüfen. Doch das ist eine Standard-Antwort bei großen Kursschwankungen. „Wie bei vergleichbaren Fällen mit starken Kursbewegungen, prüfen wir die VW-Aktie auf Insiderhandel, Marktmanipulation und Ad-hoc-Pflichten“, so eine Sprecherin.

Was hat die panikartigen Verkäufe bei Volkswagen ausgelöst?
Scharenweise aus ihren Depots geworfen haben Anleger die Aktien von Volkswagen, weil der weltweit größte Autohersteller am Wochenende massive Abgas-Manipulationen in den USA zugegeben hat. Nun drohen gigantische Strafzahlungen. Das Präsidium des Aufsichtsrats trifft sich am Mittwoch zu einer Krisensitzung.

Was genau wird VW in den USA vorgeworfen?
Die US-Umweltschutzbehörde EPA wirft dem Wolfsburger Konzern vor, in Volkswagen- und Audi-Modellen eine Software eingesetzt zu haben, mit der die Verringerung bestimmter Abgasemissionen im normalen Fahrbetrieb ausgeschaltet werden könne. Die Folge solcher Manipulationen sei, dass die Autos für den Umweltschutz festgesetzte Emissionslimits um das bis zu 40-Fache übertreffen könnten. Betroffen seien insgesamt fast eine halbe Million Fahrzeuge.

Seite 1:

Was Sie jetzt über die VW-Aktie wissen müssen

Seite 2:

Auch Porsche rast in den Keller

Seite 3:

Was die Branche sagt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%