Vorbörslich schwach
Geringes Interesse an Demag Cranes

Der Aktienverkauf des Kranherstellers Demag Cranes läuft vorbörslich nur schleppend an. Der bisher drittgrößte Börsengang in diesem Jahr leidet besonders unter dem schlechten Marktumfeld.

HB FRANKFURT. Die Aktien des Börsenaspiranten Demag Cranes stoßen im vorbörslichen Handel bislang auf geringes Interesse von Investoren. Die Papiere des Kranherstellers wurden am Freitag, dem dritten Tag der Zeichnungsfrist, bei der DKM Wertpapierhandelsbank mit 25,50 bis 26,50 Euro am unteren Ende der von 26 Euro bis 31 Euro reichenden Preisspanne taxiert.

„Die Nachfrage ist schlecht. Das Papier steht unter Abgabedruck. Möglicherweise spekulieren einige Anleger wegen der Schwäche an den Aktienmärkten auf eine Senkung der Preisspanne“, sagte DKM-Händler Florian Weber. Die Talfahrt an den Aktienbörsen macht auch Händler Thorsten Peiffer vom Brokerhaus Lang & Schwarz für die „enttäuschende“ Nachfrage nach den Demag-Aktien verantwortlich. „Wegen des schwachen Börsenumfeldes herrscht momentan wenig Interesse an Neuemissionen“, sagte er.

Demag Cranes bietet noch bis 19. Juni bis zu 14,95 Millionen Aktien zum Kauf an. Die Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Börse ist für den 20. Juni vorgesehen. Mit einem Emissionserlös von bis 463,5 Millionen Euro, der vollständig auf das Konto der Altgesellschafter fließt, zählt Demag Cranes zu den drei größten Börsengängen in Deutschland in diesem Jahr.

In den Startlöchern für einen Börsengang im Juni steht auch der bayerische Tiefbau- und Maschinenbaukonzern Bauer. Details sollen am 19. Juni veröffentlicht werden. Finanzkreisen zufolge ist das Börsendebüt für den 29. Juni geplant. In der letzten Juni-Woche soll den Kreisen zufolge auch die Erstnotiz des Duisburger Stahl- und Werkstoffhändlers Klöckner & Co (KlöCo) über die Bühne gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%