Aktien
VW im Fokus - Kurs vorbörslich kaum verändert

Die anstehenden Tarifverhandlungen beim Volkswagen-Konzern werden laut Händlern am Montag zu einem der Hauptgesprächsthemen an der Börse werden und die Aktien des Autobauers in den Fokus rücken. Im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz wurden die Aktien am Morgen in einer Spanne von 30,90 bis 31,20 € gehandelt. Am Freitag hatte der Titel bei 30,89 € um 0,29 % geschlossen.

dpa-afx FRANKFURT. Die anstehenden Tarifverhandlungen beim Volkswagen-Konzern werden laut Händlern am Montag zu einem der Hauptgesprächsthemen an der Börse werden und die Aktien des Autobauers in den Fokus rücken. Im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz wurden die Aktien am Morgen in einer Spanne von 30,90 bis 31,20 € gehandelt. Am Freitag hatte der Titel bei 30,89 € um 0,29 % geschlossen.

VW-Personalvorstand Peter Hartz will heute in Wolfsburg die Forderungen des Unternehmens in den anstehenden Tarifverhandlungen vorstellen. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass die Unternehmensführung eine Nullrunde anstrebt. Für 11.30 Uhr wurde eine Pressekonferenz anberaumt.

"Die Kluft zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ist noch recht groß und ein Streik möglicherweise unausweichlich", sagte ein Händler. "Dies wird auf der Aktie lasten".

Ein anderer Händler sagte: "Solange die Situation bei VW nicht geklärt ist, lassen wir die Finger von den VW-Aktien". Die Tarifverhandlungen des Autokonzerns beginnen am 15. September. Die Arbeitnehmerseite hatte Einkommenserhöhungen von vier Prozent und eine zehnjährige Arbeitsplatzgarantie für über 100 000 Beschäftigte verlangt. Angesichts der wirtschaftlich schwierigen Lage des Autobauers werden harte Verhandlungen erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%