Aktien
VW schwach; Trotz Dementi belastet Gerücht über Kapitalschritt

Ungeachtet eines Dementis von Unternehmensseite haben Gerüchte über eine bevorstehende Kapitalerhöhung die Aktie der Volkswagen AG am Freitag ans Ende des Dax rutschen lassen. Händler verwiesen auf Spekulationen über eine Kapitalerhöhung in der Höhe von zwei Mrd. Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Ungeachtet eines Dementis von Unternehmensseite haben Gerüchte über eine bevorstehende Kapitalerhöhung die Aktie der Volkswagen AG am Freitag ans Ende des Dax rutschen lassen. Händler verwiesen auf Spekulationen über eine Kapitalerhöhung in der Höhe von zwei Mrd. Euro. Ein Volkswagensprecher wies dieses Gerücht umgehend zurück.

Das Papier gab bis 10.00 Uhr um 1,72 Prozent auf 34,30 Euro nach. Zwischenzeitlich war der Kurs bis 33,77 Euro gefallen. Der Dax legte zugleich um 0,14 Prozent auf 3 939,69 Punkte zu.

Erst am Vortag hatte die Deutsche Bank ihre Prognosen für Volkswagen gesenkt. Die Analysten erwarten 2005 nun einen operativen Gewinn von 2,6 statt zuvor 3,7 Mrd. Euro. Das Programm Formotion werde voraussichtlich statt 2,2 nur 1,6 Mrd. Euro an Einsparungen bringen, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Die Bank bestätigte ihre Einstufung "Hold" und das Kursziel von 32 Euro.

Zudem belastete der Tarifkonflikt wegen der geplanten drastischen Kostensenkungen den Aktienkurs, sagten Händler. Der Streit zwischen Arbeitnehmern und Management droht zu eskalieren. Nach einer ergebnislosen vierten Tarifrunde am Donnerstag in Hannover rücken Arbeitsniederlegungen bei dem Autobauer immer näher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%