Aktien
VW sehr fest - 'Einfluss der Tarifforderungen auf Kurs gering'

Die Aktien von Volkswagen sind am Montagmittag um mehr als zwei Prozent gestiegen. Die Vorlage der Tarifforderungen des Konzerns mache den Autobauer zwar zum Gesprächsthema an der Börse, kurstreibende Neuigkeiten seien jedoch nicht aufgetaucht, sagten Händler. Für das Kursplus sei vielmehr die Entspannung des Gesamtmarktes und der Rückgang des Ölpreises verantwortlich.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von Volkswagen sind am Montagmittag um mehr als zwei Prozent gestiegen. Die Vorlage der Tarifforderungen des Konzerns mache den Autobauer zwar zum Gesprächsthema an der Börse, kurstreibende Neuigkeiten seien jedoch nicht aufgetaucht, sagten Händler. Für das Kursplus sei vielmehr die Entspannung des Gesamtmarktes und der Rückgang des Ölpreises verantwortlich.

Bis 12.10 Uhr gewann die VW-Aktie 2,14 % auf 31,55 €. Der DAX stieg unterdessen um 1,63 % auf 3 773,63 Zähler. Der Einfluss auf Aktie durch die Meldungen sei jedoch eher untergeordnet. Europas größter Autokonzern verlangt von seinen mehr als 100 000 Beschäftigten in den sechs westdeutschen Werken in den bevorstehenden Tarifverhandlungen eine Nullrunde. VW will zudem sein Vergütungssystem radikal vereinfachen und die Arbeitskosten um 30 % verringern.

"Die Forderungen nach einer Nullrunde waren ebenso bekannt wie das Ziel, die Arbeitskosten um 30 % senken zu wollen", sagte ein Händler. "Etwas grundsätzlich Neues gab es nicht. Nun ist die Frage, ob der Konzern die Forderungen durchsetzen kann. Grundsätzlich klingt das Konzept gut".

Ein anderer Händler sagte: "Es ist unwahrscheinlich, das sich alle Forderungen 1:1 umsetzen lassen. VW wird Kompromisse schließen müssen. Von Seiten der Arbeitnehmer ist dringend Realismus erforderlich, von ihnen ist jetzt Flexibilität gefordert." Den Handel der Aktie treibe die aktuelle Entwicklung jedoch nicht an. "Es gibt Marktteilnehmer, die an den Reformprozess glauben. Die kaufen nun deutsche Aktien und damit auch Volkswagen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%