Aktien
VW wegen Tarifverhandlungen im Blick - Moderate Verluste

Die Fortsetzung der Tarifverhandlungen bei Volkswagen hat die Aktien des Autobauers am Dienstag in den Fokus der Anleger gerückt. Nennenswerte Kursbewegungen verzeichnete die Aktie jedoch nicht, im Einklang mit den übrigen Titel der Branche gab sie leicht nach. Bis 10.30 Uhr verlor das Papier 0,22 Prozent auf 32,02 Euro. Der Dax gewann 0,54 Prozent auf 4 055,04 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. Die Fortsetzung der Tarifverhandlungen bei Volkswagen hat die Aktien des Autobauers am Dienstag in den Fokus der Anleger gerückt. Nennenswerte Kursbewegungen verzeichnete die Aktie jedoch nicht, im Einklang mit den übrigen Titel der Branche gab sie leicht nach. Bis 10.30 Uhr verlor das Papier 0,22 Prozent auf 32,02 Euro. Der Dax gewann 0,54 Prozent auf 4 055,04 Zähler.

Händler verwiesen auf die Vortagesgewinne der Autotitel. Die Anteilsscheine der deutschen Autohersteller waren am Montag infolge positiver US-Absatzzahlen zwischen 1,7 und 1,8 Prozent gestiegen. "Der Markt bewegt sich seitwärts und die Autowerte liegen voll im Schnitt", sagte ein Händler. Solange von VW keine spektakulären Nachricht über den Ausgang der Tarifverhandlungen kämen, sei vorerst nicht mit starken Kursreaktionen der Titel zu rechnen.

Umittelbar vor der nächsten Tarifrunde beim Autohersteller Volkswagen an diesem Dienstag hatte Konzernchef Bernd Pischetsrieder sich optimistisch über den Ausgang der Verhandlungen geäußert. "Keine der Tarifparteien hat Interesse an einem Streik", sagte er der "Berliner Zeitung" (Dienstagausgabe). "Beide Seiten werden alles tun, um zu einer friedlichen Lösung zu kommen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%