Aktien
WCM unverändert - Verschmelzung mit Klöckner-Werken im Blick

WCM-Aktien haben sich am Freitag besser als der Mdax entwickelt. Die Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft prüft die Verschmelzung mit ihrer Tochter Klöckner-Werke. Ziel sei eine Verbesserung der Strukturen beider Unternehmen, teilten WCM und Klöckner-Werke am Donnerstag in Frankfurt gemeinsam mit. Die Prüfung solle noch 2004 abgeschlossen und danach den Aufsichtsratsgremien der Gesellschaften vorgelegt werden.

dpa-afx FRANKFURT. WCM-Aktien haben sich am Freitag besser als der Mdax entwickelt. Die Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft prüft die Verschmelzung mit ihrer Tochter Klöckner-Werke. Ziel sei eine Verbesserung der Strukturen beider Unternehmen, teilten WCM und Klöckner-Werke am Donnerstag in Frankfurt gemeinsam mit. Die Prüfung solle noch 2004 abgeschlossen und danach den Aufsichtsratsgremien der Gesellschaften vorgelegt werden.

Am Morgen hatte die WCM-Aktie zwischenzeitlich fast zwei Prozent gewonnen. Bis 10.00 Uhr gab das Papier die Kursgewinne wieder ab und notierte unverändert bei 1,04 €. Zugfleich fiel der Mdax um 0,51 % auf 4 829,92 Punkte.

Fondsmanager Stefan Leibold vom Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger bewertete die Pläne positiv: "Das ist prinzipiell eine gute Idee und ein erster Schritt auf dem Weg, das Konglomerat aufzulösen." Allerdings dürfe WCM dabei nicht stehen bleiben. Zudem würde sich bei einer Verschmelzung der Streubesitz erhöhen.

Frankfurter Aktienhändler bewerteten die Nachricht ebenfalls optimistisch. "Wenn ein Unternehmen - wie hier WCM - sich von Randbeteiligungen trennen und auf das Kerngeschäft fokussieren will, stößt dies an den Börsen meist auf positives Echo."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%