Weltweit drittgrößter Hersteller von Kassensystemen will halbe Milliarde Euro einsammeln
Wincor Nixdorf plant Börsengang für Mai

Auf den deutschen Aktienmarkt kommt der erste große Börsengang (IPO) seit mehr als zwei Jahren zu. Wincor Nixdorf, einer der führenden Hersteller von Kassensystemen und Geldautomaten, will nach Informationen aus Finanzkreisen Mitte Mai Aktien im Wert von rund 500 Mill. Euro an die Frankfurter Börse bringen.

HB/jkn/mm/rob/scc FRANKFURT. Das Bankenkonsortium wird von der Deutschen Bank und Goldman Sachs geführt. Darüber hinaus beteiligen sich nach Informationen des Magazins „Going Public“ UBS, Dresdner Bank, Commerzbank, DZ Bank, WestLB und die britische Investmentbank Cazenove an der Platzierung. Den Wert von Wincor Nixdorf beziffern die Analysten der begleitenden Geldhäuser in ihren Studien auf 900 Mill. bis 1,2 Mrd. Euro, davon soll nach Informationen aus Finanzkreisen etwa die Hälfte an die Börse kommen.

Das genaue Volumen werde aber erst festgelegt, wenn sich die Investitionsbereitschaft der Anleger abzeichne. Anfang Mai will das Management von Wincor Nixdorf mit dem so genannten Pre-Marketing beginnen und das Interesse der großen Investmentfonds ausloten. Die Aktien sollen vor allem Großinvestoren in Europa angeboten werden. In den USA wird es für institutionelle Anleger eine Privatplatzierung geben. Aber auch die bislang äußerst zurückhaltenden deutschen Kleinanleger wollen die Banken für die Emission begeistern.

Wincor Nixdorf wäre nach zwei Jahren IPO-Flaute der Eisbrecher in Deutschland. „Das große Konsortium für den Börsengang zeigt, dass die Banken jetzt gemeinsam an einem Strang ziehen, um den Markt endgültig zu öffnen“, sagt Hermann Prelle, Co–Leiter Investment-Banking bei UBS in Frankfurt.

Seite 1:

Wincor Nixdorf plant Börsengang für Mai

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%