Werkzeug-Logistiker will Investitionen finanzieren
Kromi geht am 7. März an die Börse

Der Börsengang der Kromi Logistik AG ist für den 7. März geplant. Das Unternehmen wird bis zu 1,5 Mill. Aktien an der Börse platzieren. Dies hat der Hamburger Werkzeug-Logistiker am Montag bekannt gegeben.

shr FRANKFURT. Kromi erhofft sich von dem Gang auf das Parkett einen Nettoerlös von rund 15,8 Mill. bis 25,1 Mill. Euro. Das Unternehmen benötigt frisches Kapital zur Ausweitung seines Geschäftsmodells, das hohe Vorleistungen erfordert.

Kromi liefert spezielle Automaten, so genannte Tool-Center, an seine Kunden – unter anderem Airbus –, an denen die Kundenmitarbeiter mit Hilfe einer speziellen Karte benötigte Werkzeuge erhalten. Das Geschäftsmodell von Kromi besteht im Wesentlichen darin, diese Automaten zu befüllen, so dass der Kunde kein eigenes Lager benötigt.

Die Hälfte der Kromi-Aktien, deren Erstnotiz am 7. März erfolgen soll, stammt aus einer Kapitalerhöhung. Bis zu 550 000 Aktien steuern Altaktionäre aus ihrem Besitz bei. Die verbleibenden bis zu 195 000 Aktien stellt die Tarpenring 11 Vermögensverwaltungs GmbH bei Bedarf zur Verfügung. Nach dem Börsengang befinden sich 40 Prozent der Aktien in Streubesitz.

Seit 2004 ist der Umsatz nach Angaben von Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der Kromi Logistik AG, durchschnittlich um rund 40 Prozent gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs laut Schubert um 66 Prozent. Er erwarte, dass Kromi auch in den nächsten Jahren dieses Tempo beibehalten wird.

Eine Studie der Berenberg Bank schätzt den Umsatz für das aktuelle Geschäftsjahr, das am 30. Juni 2007 endet, auf 33 Mill. Euro, das Ebit auf drei Mill. Euro. Der Umsatz, so die Schätzung, könnte bis auf 59 Mill. Euro, das Ebit auf zwölf Mill. Euro im Geschäftsjahr 2009/2010 ansteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%