Aktien
WestLB senkt HVB und Unicredit auf 'Underperform'

Die WestLB hat die Einstufung der Aktien von Hypovereinsbank (HVB) und Unicredit von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Einstufung der Aktien von Hypovereinsbank (HVB) und Unicredit von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt. Seit dem Übernahmeangebot der Italiener für die deutsche Großbank habe es große Erwartungen, dürftige Informationen und eine niedrige Volatilität gegeben, hieß es in einer am Freitag in Düsseldorf veröffentlichten Analyse. Das könnte aber lediglich die Ruhe vor dem Sturm sein.

Besonders kritisch betrachten die Experten das Verhältnis zwischen der Hypovereinsbank und den freien Aktionären ihrer österreichischen Tochter Bank Austria Creditanstalt . Die Verträge zwischen beiden Banken und das Blockadepotential der beiden Minderheitsaktionäre AVZ-Stiftung und des Betriebsratsfonds deuteten darauf hin, dass das Angebot von Unicredit erhöht werden müsse.

Ein Gegenangebot halten die Experten für unrealistisch. Daher sei die Entwicklung des HVB-Kurses an den von Unicredit gebunden. Die negativen Nachrichten, die bei der italienischen Bank zu erwarten seien, würden entsprechend auch zu einer Belastung bei der Hypovereinsbank führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%