Aktien
Zahlen von RWE unter Erwartungen von Helabatrust - 'Verkaufen'

Die Neunmonats-Ergebnisse des Energieversorgers RWE haben unter den Helabatrust-Erwartungen gelegen. Zudem "enttäuschte der Ausblick des Managements für das laufende Geschäftsjahr 2004", wie aus der Studie vom Dienstag hervorgeht. Die Empfehlung "Verkaufen" wurde bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Neunmonats-Ergebnisse des Energieversorgers RWE haben unter den Helabatrust-Erwartungen gelegen. Zudem "enttäuschte der Ausblick des Managements für das laufende Geschäftsjahr 2004", wie aus der Studie vom Dienstag hervorgeht. Die Empfehlung "Verkaufen" wurde bestätigt.

Beim Nettogewinn sehe RWE aufgrund von Vorsorgeaufwendungen im Zusammenhang mit künftigen Portfoliobereinigungen (vor allem RWE Umwelt) und Abschreibungen auf Unternehmenswerte (Goodwill) nur noch ein Anstieg von zehn Prozent nach zuvor zehn bis 15 Prozent. Dies schwächt nach Ansicht von Analyst Mario Kristl die Aktien. Zudem erwarte er Gegenwind durch die Einführung eines staatlichen Regulierers in Deutschland sowie durch nennenswerte Mehrbelastungen aus der Brennstoffversorgung. In den ersten neun Monaten hätten die Essener von der guten Entwicklung im Energiegeschäft profitiert.

Bei der Einstufung "Verkaufen" rechnet die Helabatrust auf Sicht der nächsten drei bis sechs Monate mit einer negativen Kursentwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%