Zürcher SIX
Deutsche UGG peilt angeblich Börsengang in der Schweiz an

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller United Grinding Group plant Insidern zufolge einen Börsengang an der Zürcher Börse SIX. Angeblich soll es im kommenden Jahr soweit sein.
  • 0

ZürichDie Schweizer Börse kann sich auf einen Neuzugang freuen. Der Werkzeugmaschinen-Hersteller United Grinding Group (UGG) plant im kommenden Jahr ein Listing an der Zürcher SIX, erklärten mit der Sache vertraute Personen Reuters. Der gegenwärtige Besitzer, die Hamburger Körber AG, habe UBS, Credit Suisse und Berenberg mit der Gestaltung der Transaktion betraut.

Körber und die Banken lehnten eine Stellungnahme ab oder waren für eine Stellungnahme nicht verfügbar. Die Gesellschaft hatte auch einen Verkauf geprüft. UGG stellt unter anderem Maschinen für das Schleifen oder Lasern her. Bei einem Verkauf könnte die Körber-Tochter mit rund 600 bis 800 Millionen Euro bewertet werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zürcher SIX: Deutsche UGG peilt angeblich Börsengang in der Schweiz an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%