Zuteilung werde voraussichtlich am 5. Juli
Biofrontera-Aktien kosten 15 Euro

Die Zeichnungsfrist für den Börsengang der Biofrontera AG, Leverkusen, soll vorbehaltlich einer Verkürzung oder Verlängerung vom 30. Juni bis zum 5. Juli laufen.

HB LEVERKUSEN. Der Platzierungspreis soll je 15,00 Euro betragen, teilten das biopharmazeutische Unternehmen und die DZ Bank am Donnerstag mit. Die Zuteilung werde voraussichtlich am 5. Juli erfolgen; die Erstnotierung im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse sei für den 6. Juli vorgesehen.

Biofrontera ist auf die Behandlung von Hautkrankheiten spezialisiert. Das Unternehmen rechnet mit einem Bruttoemissionserlös von rund 30 bis 46 Mill. Euro und einem Nettoemissionserlös von 26,8 bis 41,8 Mill. Euro.

Wie Biofrontera bereits zu einem früheren Zeitpunkt mitgeteilt hatte, will das Unternehmen bis zu 2,185 Millionen Aktien platzieren. Dabei würden bis zu 1,9 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung stammen, zudem könnten Mehrzuteilungen für bis zu 285.000 Aktien vorgenommen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%