Zweistelliger Millionenbetrag angepeilt
Fondsgesellschaft Rothmann soll an die Börse

Die auf Leasinggeschäfte spezialisierte Albis Leasing will bis Herbst ihre Fonds-Tochter Rothmann & Cie Holding AG an die Börse bringen.

HB FRANKFURT. „Wie streben für die Rothmann Holding eine Börsennotiz für Ende September, Anfang Oktober an“, sagte Albis-Finanzchef Stefan Keinert der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Im Zuge der geplanten Notierung im General Standard sei eine Kapitalerhöhung um zehn Millionen auf 60 Millionen Aktien vorgesehen. „Die Altaktionäre geben in einem ersten Schritt keine Anteile ab“, sagte der Manager. Die Haltefrist solle mindestens ein Jahr betragen. Die Rothmann Holding ist vollständig im Besitz der bereits im General Standard notierten Muttergesellschaft Albis Leasing.

Eine Preisspanne wird es nach Worten Keinerts nicht geben. „Der Ausgabepreis wird von uns vorgeschlagen“, sagte er. Als Emissionsvolumen erhofft sich der frühere Tchibo-Manager einen zweistelligen Millionen-Betrag. Die Börsennotiz begleiten wird die Münchener VEM Aktienbank AG.

Seite 1:

Fondsgesellschaft Rothmann soll an die Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%