Zweites Quartal bei Lufthansa sollte besser laufen
J.P. Morgan stuft Lufthansa-Aktie hoch

Die Analysten von J. P. Morgan haben am Dienstag ihr Anlagevotum für die Lufthansa-Aktie angesichts des mittlerweile eingepreisten Wettbewerbsdrucks von „Underweight“ wieder auf „Neutral“ erhöht.

HB DÜSSELDORF. Die Abstufung vor einem Jahr beruhte auf dem plötzlich gestiegenen Wettbewerbsdruck durch sechs neue Billigflieger, den andere Wettbewerber so nicht erfahren hätten, hieß es heute zur Begründung. Dies sei aber jetzt eingepreist. Zudem sei das zweite Quartal besser als bei einigen Konkurrenten gelaufen. Die Analysten erwarten bei der Präsentation der Drittquartalszahlen im November die Ankündigung der Lufthansa, dass der Kostensenkungsplan eine Einsparung von mehr als 20 % anpeilen werde. Die Gewinnschätzung der Aktie bestätigten die Analysten für 2003 mit 1,28 €, für 2004 mit 0,45 € und für das Jahr 2005 mit 0,25 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%