Auf einen Blick
Den Nachlass richtig regeln

Wie Sie ihren Nachlass richtig regeln und welche Möglichkeiten es gibt.
  • 0

Testament: Es regelt den Nachlass und vermeidet Streit unter den Erben. Ein Testament wird handschriftlich verfasst, datiert und mit vollständigem Namen unterschrieben. Es kann beim Amtsgericht hinterlegt werden.

Gesetzliche Erbfolge: Sie gilt, wenn es kein Testament gibt. Ausschließlich die Angehörigen erben: Zuerst die Kinder als Erben erster Ordnung, wenn die nicht mehr leben, die Enkel. Als Erben zweiter Ordnung folgen die Geschwister und deren Kinder. Erben einer früheren Ordnung schließen alle Erben einer späteren Ordnung aus. Für Ehegatten gelten besondere Vorschriften.

Berliner Testament: Dafür entscheiden sich 80 Prozent aller Verheirateten. Beide Ehepartner setzen sich gegenseitig als Alleinerben ein.

Erbvertrag: Unverheiratete Paare können gemeinsame Verfügungen in einem Erbvertrag treffen, der vor dem Notar geschlossen wird.

Pflichtteil: Sichert den nächsten Angehörigen ein Mindest- erbe zu und kann nicht umgangen werden.

Kommentare zu " Auf einen Blick: Den Nachlass richtig regeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%