Außergewöhnliche Geldanlage: Fallstricke beim Pferde-Investment

Außergewöhnliche Geldanlage
Fallstricke beim Pferde-Investment

Wer mit dem Gedanken spielt, in ein oder gleich mehrere Rennpferde zu investieren, sollte sich vorab über das Risiko, die Kosten und die Konkurrenz Klarheit verschaffen. Andernfalls könnte es eine böse Überraschung geben.
  • 0

Fallstricke

Das Risiko Investments in Rennpferde sind besonders riskant. Wie jedes andere Lebewesen bleiben auch besonders edle Pferde nicht von Krankheit und Tod verschont. In einigen Fällen reicht schon ein lädierter Knöchel aus, um den Wert der Geldanlage zu vernichten. Oftmals federt eine entsprechende Versicherung den Verlust ab. Die Jahresprämie kostet in der Regel 4,5 Prozent des Marktwertes. Versichert sind Tod und „Nottötung“. Vieles läuft in diesem Bereich über Kulanz.

Die Kosten Anleger unterschätzen häufig die laufenden Unterhaltskosten, die neben dem Anschaffungspreis für ein Rennpferd anfallen. Dazu zählen beispielsweise Futter, Tierarztrechnungen, Versicherungsprämien, die Kosten für Hufschmied und Trainer. Pro Jahr kommen schnell mehr als 15 000 Euro zusammen.

Die Konkurrenz Investieren in Pferde der Rasse Vollblut ist in den vergangenen Jahren zu einem ganz großen Geschäft geworden – dies liegt nicht zuletzt an den finanzstarken Investoren aus Dubai und an der wachsenden Zahl von Beteiligungspools. Die Konkurrenz bei den Pferde-Auktionen ist daher groß. Es wird zunehmend schwieriger, günstig Qualität zu kaufen. Die Hilfe von professionellen Beratern ist gefragt.

Christian Panster
Christian Panster
Handelsblatt Online / Ressortleiter Finanzen

Kommentare zu " Außergewöhnliche Geldanlage: Fallstricke beim Pferde-Investment"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%