Börse
Dax-Aufwärtstrend immer noch klar erkennbar

Nach Sichtweise der meisten Spezialisten befindet sich der Dax derzeit in einem Aufwärtstrend. Deshalb raten die Experten, Aktien zu halten. Aber nur so lange, bis der Trend kippt. Um das zu bemessen, bieten sich aktuell zwei Orientierungen an.
  • 0

DÜSSELDORF. Rückblick auf das Frühjahr 2003: Der Dax ist in den letzten Wochen um mehr als 40 Prozent gestiegen. Doch sobald er nur ein paar Tage leicht fällt, kippt die Stimmung der Anleger auf den Tiefpunkt. Die vorangegangene dreijährige Baisse, die den Dax um 75 Prozent einbrechen ließ, hinterlässt eben ihre tiefen Narben. Terror- und Kriegsängste und die unsicheren Aussichten für die Weltwirtschaft schüren Sorgen, dass der Dax seine vorangegangene Talfahrt wieder aufnehmen könnte.

Doch technisch orientierte Analysten, die auf Trends und Charts blicken, "setzen unbeirrt auf Hausse", wie das Handelsblatt am 9. Mai 2003 titelt. Der Grund: Die befragten Trendfolge-Experten sehen angesichts der dynamischen Aufwärtsrally den zentralen Baisse-Trend durchbrochen. Sie lassen sich auch durch Rückschläge nicht beirren. Positiv stimmt sie vor allem die amerikanische Börse und hier vor allem die Technologiebörse Nasdaq. Sie hatte als Erste den Baisse-Trend nach oben und dynamisch durchbrochen.

Noch leuchtet die Börsenampel grün

Üblicherweise genießen Technologie-Aktien den Ruf, Trends vorwegzunehmen. So auch bereits im März 2000, als die Technologie-Aktien als Erste den Hausse-Trend verließen und wie in einem plötzlichen Gewitter unter massiven Kursverlusten und Umsätzen die dreijährige Baisse ankündigten. Übrigens, wer im Mai 2003 dem Trend treu blieb, wurde nicht enttäuscht. Bis zur Jahreswende 2007/08 stieg der Dax auf über 8 000 Punkte.

Nahblick auf den Spätherbst 2009: Nach Sichtweise der meisten Trendfolge-Spezialisten befindet sich der Dax derzeit in einem Aufwärtstrend. Deshalb raten die Experten, Aktien zu halten. Aber nur so lange, bis der Trend kippt. Um das zu bemessen, bieten sich aktuell zwei Orientierungen an: Verbindet man die Tiefpunkte des aktuellen Aufwärtstrends seit März, dann ergibt sich eine Linie, die derzeit bei 5 500 Punkten verläuft. Sollte der Dax diese Marke durchbrechen, ist Gefahr in Verzug.

Fällt der Dax anschließend weiter und durchbricht gar die 200-Tage-Linie, also den Durchschnitt aus den vergangenen 200 Handelstagen, dann schaltet die Börsenampel von Gelb auf Rot. Doch bis dahin ist noch Luft. Die 200-Tage-Linie steigt zwar täglich, liegt momentan aber bei gut 5 000 Punkten.

Kommentare zu " Börse: Dax-Aufwärtstrend immer noch klar erkennbar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%