Geförderte Altersvorsorge
Bei Riester lauern die Fallen im Kleingedruckten

Die staatlich geförderte Riester-Rente bietet Vorteile, nicht umsonst sind inzwischen rund 14 Millionen Verträge abgeschlossen wurden. Bankunabhängige Berater raten aber dazu, die Verträge genau zu prüfen, und warnen vor den zahlreichen Bedingungen.
  • 8

FRANKFURT. Gut 14 Millionen Riester-Verträge sprechen eine deutliche Sprache. Die mit staatlichen Zulagen und Steuervorteilen geförderte private Altersvorsorge kommt bei den Bürgern offenbar gut an. Nach den Zahlen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat damit fast die Hälfte der rund 33 Millionen Förderberechtigten im Deutschland einen Vertrag unterschrieben. Inzwischen folgen also viele den Empfehlungen von Wissenschaftlern und Politikern, die „staatliche Förderung mitzunehmen“, wie es etwa Bernd Raffelhüschen, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Freiburg, formuliert.

Die Förderung ist nur eine Seite der Medaille

Tatsächlich können sich Zulagen und Steuervorteile über Jahrzehnte zu einer fünfstelligen Summe addieren. Ein typischer Sparer, der 36 Jahre lang den geförderten Riester-Höchstbetrag von 2 100 Euro im Jahr und damit insgesamt 75 600 Euro einzahlt, erhält 23 000 Euro Förderung, wie Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg errechnet hat. Doch die üppige Förderung ist nur eine Seite der Medaille. Die Verträge laufen über Jahrzehnte und sollten daher zum persönlichen Lebensplan passen, mahnen bankunabhängige Berater wie Tom Friess, Chef des VZ Vermögenszentrums in München: „Bei staatlichen geförderten Verträgen muss man prüfen, ob die Förderung passt. Nicht immer hat sie den gewünschten Effekt.“ Friess verweist insbesondere auf die zahlreichen Bedingungen, die in den Riester-Verträgen stehen.

So bekommt die volle Förderung nur derjenige, der mindestens bis zum Alter von 60 Jahren einen Beitrag von vier Prozent seines Bruttoeinkommens zahlt. Das angesparte Kapital wird zu Rentenbeginn nur zu 30 Prozent auf einen Schlag ausgezahlt, den Rest bekommt man nur als Rentenzahlung. Und die gesetzlich vorgeschriebene Kapitalgarantie nagt an der Rendite: „Die Garantie zahlt letztlich der Riester-Sparer“, sagt auch Nauhauser. Das verringert die Renditechancen im Vergleich zum freien Sparen, die Anbieter legen einen gewichtigen Teil der Beiträge so sicher an, dass sie das Kapital in jedem Fall zurückzahlen können. Und ein großer Nachteil für diejenigen, die später ihren Wohnsitz verlagern wollen: Wer seinen Lebensabend im Ausland verbringt, muss die Förderung zurückzahlen.

Der Anteil der Kosten variiert je nach Vertrag deutlich

Wer sich für einen Riester-Vertrag interessiert, sollte zudem auf die Kosten achten, mahnen Experten. Je nach Riester-Vertrag und -Anbieter variieren diese stark. Kosten fallen meist an beim Abschluss eines Vertrags, beim Wechsel oder bei Änderungen des Vertrags, für Kapitalanlage und Verwaltung.

Seite 1:

Bei Riester lauern die Fallen im Kleingedruckten

Seite 2:

Kommentare zu " Geförderte Altersvorsorge: Bei Riester lauern die Fallen im Kleingedruckten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Diese sogenannten "Verbraucherschützer" vergessen so einiges bei ihren Empfehlungen pro Fondssparpläne und banksparpläne... Mehr dazu unter http://bit.ly/hHHCO9

    beste Grüße
    Wladimir Simonov

  • Lebensabend im Ausland ? Zurück Förderung zahlen?
    Wird garantiert von EuGH gekippt, eindeutiger
    verstoß gegen EU-Recht bei Aufenthalt in der EU !

  • Eben [5] die gesetzliche Rente war ursprünglich mal so, sie haben immer ihr Geld erhalten, zinsfrei wenigstens und l darum geht es: Lebenslang.

    ich habe mir die Riesterverträge auch angeschaut, doch was die meisten nicht sehen ist: die Garantie für diese Zahlung einer Riesterrente beträgt oft nur 10 Jahre und die eingezahlten beträge werden garantiert. Ob der Versicherer mittlerweile das Geld verzockt hat und provisionen angefallen sind? interessiert nicht. irgendjemand garantiert dies. ist Augenwischerei. Der berater erhält die Provision und fertig oder der Staatsangestellte eben sein Gehalt dafür.

    Desweiteren nach 10 Jahren privater Absicherung: ist der rüstige Rentner zu alt zum Klagen geworden, nicht zu alt zum Klagen ,aber bis diese Missstände dann mal überhaupt erst erkannt und wieder aufgeklärt sind...

    Meine Erkenntnis ist: Die gesetzliche Rente ist sicher, weil sie wird ausgezahlt, aufgrund der Staatsgarantien. Doch dieses System wird seit Jahren ausgehebelt.

    Schwierigkeit ist: Leute die Anspruch auf Rente haben erhalten diese nicht und müssen erst darum kämpfen. z.b. echte Krebskranke die erst klagen müssen damit sie ihre Rente erahlten und dann anschlie0end trotzt Krankheit so massiv belastet werden. Die Schwierigkeit liegt darin: Die Leute malochen sich zu Tode, weil sie z.b. die Krebskrankheit erst auf ihrer Arbeitsstelle erworben haben und anschließend sollen sie klagen und dies beweisen. Nun diese Leute sind bereits tot und das Geld floss woanderst hin. Das ist das unmenschliche an dieser Situation. Die Menschen würdig sterben lassen? Nein, sie erhalten sinnlose Chemotherapien reingedrückt. Kostet auch noch mal extra.

    Die meisten Menschen erreichen ihr Rentenalter nur kurzfristig. Wo fliesst der Rest des Geldes hin, das ist die Frage. Eben heute in Frührente. Weil die Leute weitestgehend gesund aussteigen.
    Viele hochbezahlt gewesen. Die müssen sich alle keine Sorgen machen.

    Fallbeispiel:
    Währendessen sind die jungen Leute und die Freiberufler mit Niedriglohn nicht mehr in der Rente drin. Weil sie nichts einzahlen. iCh zahle seit 4 Jahren nichts ein, weil es ist ein Zinsloses Darlehen an den Staat und ich habe keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente weil ich nicht gesetzlich pflichtversicher bin und aus dieser gesetzlichen PFlichtVersicherung werde ich seit 5 Jahren "vorsätzlich" ausgegrenzt durch Hartz4.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%