Handelsblatt Anleger-Akademie
Defensive Produkte

Rolling Discounts: Die Strategie hinter einem Rolling Discount ist bereits sehr kompliziert. Eigentlich ist es ein Zertifikat auf fiktive Discount-zertifikate. Bei Discount-zertifikaten bekommen die Anleger beim Kauf einen Abschlag auf den Preis des Basiswertes. Dieser Discount dient als Puffer, dafür ist der Gewinn nach oben begrenzt. Rolling Discounts basieren auf einer Strategie, bei der der Emittent im Monats-Rhythmus in fiktive Discount-Zertifikate mit einer Restlaufzeit von einem Monat investiert. Der Puffer wird also jeden Monat neu angepasst. Dadurch wird die Sicherheit für die Anleger erhöht.

Garantiezertifikate: Bei einem Garantiezertifikat sichert der Emittent zu, am Ende der Laufzeit mindestens das eingesetzte Kapital vollständig zurückzuzahlen. Darüber hinaus können die Anleger eine zusätzliche Rendite erhalten. Diese hängt jedoch von der Entwicklung des Basiswertes ab.

Bonuszertifikate: Bonuszertifikate bieten zwei keinen hundertprozentigen Kapitalschutz. Sie können jedoch anhand der Kursbarriere, die immer unter dem Startwert liegt, an die jeweiligen Bedürfnisse der Anleger angepasst werden. Nur wenn der Basiswert diese Schwelle während der gesamten Laufzeit nicht berührt, erhält der Anleger am Ende derLaufzeit eine Bonuszahlung in Form einer Garantieverzinsung. Bis zu diesem Wert gibt es also einen Risikopuffer. Zudem kann der Investor an der Entwicklung des Basiswertes mitverdienen.

Fallstricke, die Anleger beachten sollten:

Garantie: Die Zusage des Kapitalerhalts bezieht sich bei Garantieprodukten immer nur auf das Ende der Laufzeit. Vorher kann der Kurs des Zertifikats schwanken und dabei auch unter den Ausgabepreis sinken. Wer seine Papiere in einer derartigen Phase verkaufen will oder muss, erhält unter Umständen daher nicht seinen gesamten Einsatz, sondern nur einen Teil davon zurück.

Gebühren: Auch bei defensiven Zertifikaten fallen Gebühren an. Diese sind meistens umso höher, je komplizierter das Produkt ist. Bei einfachen Strukturen und vielen ähnlichen Produkten auf dem Markt sinkt die Gebühr durch die starke Konkurrenz der Anbieter aber mitunter deutlich. Ein Vergleich ist umso wichtiger, da Laien die versteckten Gebühren nicht unbedingt auf den ersten Blick entdecken.

Steuern: Anleger müssen auf Gewinne, die sie mit Garantieprodukten erzielen, Steuern zahlen, da diese als so genannte Finanzinnovation gelten. Gewinne aus anderen Zertifikaten, bei denen wie bei einer Investition in Wertpapiere auch ein Totalverlust droht, sind nach der Spekulationsfrist von einem Jahr steuerfrei. Hier plant der Gesetzgeber jedoch Änderungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%