Handelsblatt-Anleger-Akademie
In der zweiten Reihe ist Stockpicking gefragt

Performance: Seit Jahresbeginn hinken die Standardwerte im Dax den Aktien mit geringerer Marktkapitalisierung im MDax, TecDax und SDax hinterher. Zwar sind auch die Kurse der Nebenwerte in den vergangenen Wochen deutlich unter die Räder gekommen, trotzdem haben die kleineren Titel noch einen Vorsprung im Vergleich zum Dax.

Aussichten: Die Kursentwicklung kann sinkendes Vertrauen in die großen Werte widerspiegeln. Zwar bevorzugen viele professionelle Anleger noch immer Blue Chips, dieser Zuspruch sinkt aber. Vom Value-Stil, der auf die langfristige Entwicklung der Unternehmen setzt, schwenken die Investoren zunehmend zum Growth-Ansatz, der das Wachstumspotenzial in den Vordergrund stellt.

Risiken: Je geringer die Marktkapitalisierung eines Wertes, desto stärker können Kursausschläge ausfallen, wenn sich einzelne Anleger von ihren Positionen trennen. Kleine Unternehmen hängen oft überproportional stark von einem Produkt oder Kunden ab. Gibt es Schwierigkeiten im Kerngeschäft, dann kann der Aktienkurs leiden.

Strategie: Anleger sollten bei der Auswahl der Titel genau hinsehen. Statt nur Fundamentaldaten zu begutachten, lohnt es sich bei kleineren Titeln, Wachstumsaussichten und Strategie des Unternehmens unter die Lupe zu nehmen. Dabei können Analystenberichte helfen.

Fallstricke, die Anleger beachten sollten:

Heimattreue: Anleger neigen dazu, vor allem Aktien aus dem eigenen Land zu kaufen (sog. Home Bias). Das haben zahlreiche Untersuchungen von Depots weltweit ergeben. Dabei überschätzen die Aktienkäufer ihre Informationen über Unternehmen, die sie beispielsweise aus dem Fernsehen kennen. In einem ausgewogenen Portfolio müssen auch die Anlageregionen in der richtigen Balance sein, sonst verschlechtert sich das Risiko-Rendite-Verhältnis.

Anlagetrends: Wer Aktien dann kauft, wenn für die entsprechende Branche gerade viel geworben wird, steigt mitunter im falschen Moment ein. Erfolgreiche Investoren setzen ihr Geld antizyklisch ein. Bevor der Aufschwung in einer Branche kommt, sind sie dabei. Klingt der Zyklus ab, steigen sie wieder aus.

Größe: Die Größe eines Unternehmens ist kein Garant für erfolgreiches Wirtschaften – und schon gar nicht für einen permanenten Wertzuwachs beim Aktienkurs. Wer zum Beispiel auf General Motors oder Deutsche-Telekom-Aktien sitzt, die er vor Jahren gekauft hat, kann davon ein Lied singen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%