Lange Laufzeit
Fallstricke

Fehler in der Anlagepolitik schmälern die Rendite, Fonds werben mit Gewerbesteuergutschriften, mit denen nicht jeder etwas anfangen kann – fünf Fallstricke, die es zu umgehen gilt.

Blind Pool: Der Anleger kauft die Katze im Sack. Denn es werden Policen unterschiedlicher Versicherer mit verschiedenen Laufzeiten und differierenden Versicherungssummen erworben.

Prognoserechnung: Weil die Zusammensetzung des Fonds-Portfolios bei Auflegung des Fonds unbekannt ist, lassen sich Ausschüttungen nur sehr vage prognostizieren. Sie sind weit unverbindlicher als bei einem geschlossenen Immobilienfonds, dessen Investitionsobjekt von vornherein feststeht.

Lange Laufzeit: Je länger die Restlaufzeit, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Rendite der Policen positiv wie negativ verändert. Renditeschmälernd würden beispielsweise Fehler in der Anlagepolitik, aber auch eine steigende Verwaltungskostenquote des Versicherers wirken.

Kapitalmarkt: Die deutschen Versicherer haben überwiegend Zinsanlagen im Portfolio. Ihre Überschussbeteiligungen und Schlussboni hängen demnach vor allen Dingen vom Geschehen auf dem Anleihemarkt ab.

Steuergutschrift: Fonds werben teilweise mit Gewerbesteuergutschriften für die Anleger. Doch Vorsicht: Mit der Gutschrift kann nur der Anleger etwas anfangen, der auch Gewerbesteuer zahlt. Wahrscheinlich ist dies eine Minderheit unter den Anlegern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%