ABRA tauscht Anleihen im Wert von 1,2 Milliarden Dollar: Argentinien setzt Umschuldung durch

ABRA tauscht Anleihen im Wert von 1,2 Milliarden Dollar
Argentinien setzt Umschuldung durch

Argentiniens umstrittene Umschuldung ist nach allen vorliegenden Schätzungen für die Regierung erfolgreich verlaufen. Etwa 75 Prozent der Gläubiger haben das Angebot angenommen. Damit wurden Anleihen im Wert von rund 61 Mrd. Dollar umgeschuldet.

BUENOS AIRES. Argentinien hatte Ende 2001 den Schuldendienst auf Anleihen im Wert von rund 80 Mrd. Dollar eingestellt. Betroffen waren davon viele europäische Gläubiger. Allein deutsche Anleger hielten Titel im Nennwert von über 10 Mrd. Dollar. Erst ab Januar gab das Land seinen Gläubigern die Möglichkeit, die alten Anleihen in neue Bonds zu tauschen. Dieser Tausch implizierte für die Gläubiger allerdings einen Verlust von knapp zwei Dritteln des Barwerts.

Zusammenschlüsse von Gläubigern wie das internationale Global Committee of Argentina Bondholders (GCAB) oder die deutsche „Interessengemeinschaft Argentinien“ (IGA) hatten bis zuletzt vergeblich versucht, Argentinien zu einer Verbesserung des Umtauschangebots zu zwingen. Doch „viele Anleger hatten keine Wahl als zu verkaufen bzw. zu tauschen“, sagt IGA-Gründer Stefan Engelsberger. Die Drohung der argentinischen Regierung, dass Nichtteilnehmer an der Umschuldung keinen Cent bekämen, hätte die Anleihebesitzer eingeschüchtert. „Die Anleger haben keine Macht. Weder der IWF (Internationaler Währungsfonds) noch die Gerichte arbeiten für die Anleger“, kritisiert Engelsberger.

Auch die deutsche ABRA, die Argentinien-Anleihen kleiner Privatanleger im Wert von 1,2 Mrd. Dollar vertrat und damit der größte Einzelgläubiger Argentiniens war, entschloss sich im letzten Moment zur Teilnahme an der Umschuldung. ABRA hatte sich zunächst gegen die Umschuldung entschieden, weil die im Angebot enthaltene Meistbegünstigungsklausel keine ausreichende Garantie dafür bot, dass etwaige künftige Verbesserungen des Umschuldungsangebots auch rückwirkend für bereits getauschte Anleihen gelten.

Seite 1:

Argentinien setzt Umschuldung durch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%