Aktie fällt: Drohende Herabstufung belastet Deutsche Bank

Aktie fällt
Drohende Herabstufung belastet Deutsche Bank

Warnschuss für die Deutsche Bank: S&P droht mit Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Die Bank sei schlechter kapitalisiert als die Konkurrenz. Zudem belaste die Euro-Krise. In Frankfurt gibt die Aktie kräftig nach.
  • 19

Der Deutschen Bank droht eine Herabstufung durch Standard & Poor's, wie die Ratingagentur in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Das Kreditinstitut hatte am vergangenen Mittwoch seinen für 2012 berichteten Gewinn aufgrund steigender Rechtskosten reduziert.

Das Langfristrating "A+" der Deutschen Bank wurde auf "CreditWatch negative" gesetzt, teilte S&P mit. Vergangene Woche hatte die Deutsche Bank zusätzliche Rückstellungen bekanntgegeben, um Kosten im Zusammenhang mit US- Hypothekenklagen und anderen rechtlichen Untersuchungen zu decken. Der für 2012 berichtete Gewinn wurde um etwa 400 Mio. Euro auf 291 Mio. Euro reduziert.

"Wir gehen davon aus, dass die anhaltenden wirtschaftlichen, regulatorischen und rechtlichen Risiken die Entwicklung der Bank weiterhin belasten werden", teilte S&P mit.

Für die Fähigkeit des Kreditinstituts, angesichts der wirtschaftlichen Turbulenzen in Europa - darunter auch der "jüngsten Spannungen" in Zypern - Kapital zu generieren, bestehen "erhebliche Risiken", erklärte S&P in der Stellungnahme. "Die Kapitalisierung der Deutschen Bank ist unserer Ansicht nach weiterhin niedriger als bei Konkurrenten, trotz einer signifikanten Verbesserung im zweiten Halbjahr 2012."

Die Aktie der Bank fiel am Mittwoch um drei Prozent auf 30,35 Euro und war größter Verlierer im Dax.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktie fällt: Drohende Herabstufung belastet Deutsche Bank"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • 6 Wochen sollten reichen: Und, was hat er gesagt?

  • @WahrlichBlabla

    Die Deutsche Bank steht immer in den Schlagzeilen, weil sie eben nicht federführend ist, sondern immer nur Nachläufer! Und den letzten beißen bekanntlich die Hunde...

  • Ich glaube, mancher hier sollte weniger Handelsblatt, dafür mehr das Telefonbuch studieren und sich einen Psychiater aussuchen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%