Anleihemarkt: Bundesanleihen notieren etwas leichter

Anleihemarkt
Bundesanleihen notieren etwas leichter

Bundesanleihen haben am Mittwoch leicht nachgegeben. Die Aufstockung einer zehnjährigen Anleihe war in geringerem Maße überzeichnet als noch im Januar.
  • 0

BerlinTrotz steigender Zinsen lässt die Nachfrage nach Bundesanleihen nach. Die Aufstockung einer zehnjährigen Anleihe war am Mittwoch nur 1,2-fach überzeichnet, wie die für das Schuldenmanagement des Bundes zuständige Finanzagentur mitteilte. Noch im Januar lag die Nachfrage 1,7-mal so hoch wie das Angebot. Die Rendite stieg auf 1,66 Prozent nach 1,56 Prozent vor einem Monat. Insgesamt teilte der Bund Papiere im Volumen von 4,04 Milliarden Euro zu.

Das Bundesfinanzministerium will sich in diesem Jahr 250 Milliarden Euro am Kapitalmarkt leihen - fünf Milliarden Euro weniger als 2012. Mehr als ein Fünftel davon sollen mit zehnjährigen Bundesanleihen erlöst werden. In der Schuldenkrise profitiert der Bund von der Flucht der Investoren in sichere Anlagen. Zuletzt sind aber die Zinsen wieder gestiegen.

In dieser Woche stehen diverse Stimmungsindikatoren zur Veröffentlichung an, darunter am Nachmittag die Daten zum Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone. Von Bloomberg befragte Ökonomen erwarten im Mittel eine leichte Aufhellung von minus 23,9 im Januar auf 23,2 im Februar.

„Insgesamt lässt sich feststellen, dass positive Konjunkturereignisse insbesondere in Deutschland weitgehend eskomptiert zu sein scheinen“, schreibt Helaba-Analyst Ulrich Wortberg in einer Studie, „insofern muss es schon deutlich vom Konsens abweichende Zahlen oder aber freundliche Konjunkturveröffentlichungen aus der EWU-Peripherie geben, um den hiesigen Rentenmarkt nachhaltig zu belasten.“

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anleihemarkt: Bundesanleihen notieren etwas leichter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%