Anleihemarkt
Spread der Bundesanleihe verliert an Boden

Nach der zuletzt enttäuschenden Nachfrage nach Bundesanleihen hat sich der Zinsvorsprung der deutschen Papiere verkleinert. Der Spread zwischen ihnen und den italienischen Titeln fiel um 18 Basispunkte.
  • 0

FrankfurtDie Renditeaufschläge französischer, spanischer und italienischer Staatspapiere im Vergleich zu deutschen Bundesanleihen haben sich am Donnerstag verringert. So fiel der Spread italienischer Anleihen im Vergleich zu deutschen auf 480 Basispunkte nach 498 Basispunkten am Vortag. Grund für die Verringerung war der Anstieg der Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen, da die Anleger deutsche Staatsanleihen verkauften. Die Rendite der Bundesanleihe belief sich am Vormittag auf 2,150 Prozent nach 2,015 Prozent am Mittwochmittag. Der Bund-Future rutschte um 113 Basispunkte auf 134,68 Punkte. Am Vortag hatte die schleppende Nachfrage nach neuen zehnjährigen Bundesanleihen die Anleger geschockt und die Ängste vor einer Ausweitung der Euro-Schuldenkrise geschürt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anleihemarkt: Spread der Bundesanleihe verliert an Boden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%