Anleihen
Abwärtsdruck am Rentenmarkt hält an

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt ist nach der überraschenden Ankündigung einer Leitzinserhöhung in der Eurozone zum Wochenausklang auch am Montag unter Druck geblieben. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis 12.50 Uhr 0,02 Prozent auf 119,36 Punkte nach.

Die überraschende Ankündigung einer Leitzinserhöhung durch EZB-Präsident Jean-Claude Trichet vom vergangenen Freitag wirkt Händlern zufolge weiter nach. "Nach zweieinhalb Jahren historisch niedriger Zinsen denke ich, dass wir bereit sind zu einer Entscheidung", hatte Trichet gesagt. Am Markt wurden diese Worte als eindeutiges Signal für eine Zinserhöhung noch in diesem Jahr gewertet. Die Aussicht auf die erste Leitzinserhöhung seit fünf Jahren hatte den Rentenmarkt stark unter Druck gesetzt.

Die WestLB hält das Potenzial für Kursgewinne vor diesem Hintergrund im Tagesverlauf für begrenzt. Im Mittelpunkt steht Rentenexperten zufolge die Anhörung des EZB-Präsidenten am Nachmittag vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments. Er dürfte den Experten zufolge dabei seine Aussagen vom vergangenen Freitag bekräftigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%