Anleihen
Anleger misstrauen Südeuropa

Die Entspannung währte nur kurz: Die Rendite für spanische und italienische Staatsanleihen ist wieder auf dem Vormarsch. Im Fokus stehen die Regierungschefs beider Länder.
  • 12

Angesichts des Korruptionsverdachtes gegen den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy haben sich Anleger am Montag von Staatsanleihen des Landes getrennt. Die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen Titel stieg auf 5,343 Prozent von 5,215 Prozent am Freitag.

Die Rendite der entsprechenden italienischen Papiere stieg auf 4,42 von 4,33 Prozent. Hier verunsichere der Skandal um die älteste Bank der Welt, Monte dei Paschi di Siena (BMPS), sagten Börsianer. Anleger fürchteten, dass die Affäre dem vom ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi geführten Mitte-Rechts-Bündnis Auftrieb gibt. Ende des Monats soll in Italien gewählt werden.

BMPS-Aktien setzten unterdessen ihre Talfahrt fort und fielen um 4,6 Prozent auf 0,22 Euro, bevor sie vom Handel ausgesetzt wurden. Damit hat das Institut binnen zwei Wochen ein Viertel seines Börsenwertes eingebüßt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anleihen: Anleger misstrauen Südeuropa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • noch blöder als die Volltrottel im deutschen Bundestag sind die Obertrottel, die sie gewählt haben.

  • Aber klar, alle Ersparnisse nach Griechenland, oder auch Zypern. Berlin verstärkt seinen Rettungsschirm noch weiter. Europäische 'Solidarität', der triftige Grund. Den Deutschen kann man ja die Steuern noch ein wenig hochschrauben und die nächsten 16 Generationenmitverpflichten. Wir lechen schliesslich erst seit kurz 100 Jahren für die cleveren Entscheidungen unserer 'Führer'.

  • Lange nicht genug Misstrauen. In Spanien entpuppt sich langsam aber sicher die Korruptionspaella von Politikern beider Parteien schon lange genossen und von Brüssel gut erwärmt, vom Deutschen Beiträger in seiner Unwissenheitgut getragen. Wahrscheinlich werden noch einige Generationen mittragen müssen. Aber aus Berlin hört man ja nur Hollywood-artige Slogans mit nettem Lächeln. Alles "ok".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%