Anleihen
Anleger sorgen für Kursaufschläge

Die europäischen Anleihemärkte haben zum Wochenauftakt ihre Kursgewinne der vergangenen Woche leicht ausgebaut. Marktbewegende Neuigkeiten gab es zwar nicht, doch die Festverzinslichen profitierten wie schon in den Vortagen von der gestiegenen Risikoaversion der Anleger angesichts der fallenden Aktienmärkte.

cü FRANKFURT. Auch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) konstatierte in ihrem gestern vorgelegten Quartalsbericht, dass sich die Investoren aus risikoreichen Anlagen zurückziehen.

Bis zum späten Abend sank die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe leicht auf 3,91 Prozent. Der Terminkontrakt Bund-Future gewann 0,20 Prozentpunkte auf 116,70 Prozent. In den USA stieg die Rendite zehnjähriger Anleihen bis auf 4,99 Prozent.

Nach Ansicht der Strategen von Helaba Trust sprechen die in dieser Woche anstehenden Konjunkturdaten dafür, dass sich die Erholung an den Rentenmärkten fortsetzt. Da sich die Ölpreisentwicklung zuletzt etwas beruhigt hat, sollten die angekündigten Inflationsdaten die Märkte nicht beunruhigen. Zudem dürften die schwächeren Aktienmärkte die Stimmungsindikatoren dämpfen. Die Commerzbank erwartet dagegen, dass die Renditen auf dem aktuellen Niveau verharren werden, da sich das Konjunkturbild nur leicht eintrüben werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%