Anleihen auf Gewerbeimmobilien wackeln
Den Kreditmärkten droht der nächste Schock

In der Finanzkrise setzt sich der Domino-Effekt fort. Als nächster Stein droht der Kreditmarkt für Anleihen auf US-Gewerbeimmobilien umzufallen. Die Spezialpapiere sind mit Mieteinnahmen von Bürogebäuden, Hotels und Einkaufsmalls besichert. Diese geraten im Zuge der Rezession aber zunehmend ins Wackeln.

NEW YORK. Der 800 Mrd.Dollar große Kreditmarkt für US-Gewerbeimmobilien ist in Schwierigkeiten geraten. Ein Ende der Finanzkrise rückt damit womöglich in weite Ferne. Weil Mieter von Büros, Hotels und anderen Gewerbeimmobilien von der Rezession getroffen sind, drohen zwei große mit den Mieteinnahmen der Gebäude gedeckte Anleihen (Commercial Mortgage Backed Securities, CMBS) auszufallen. Die Folge: Die Bewertung vieler dieser Spezialanleihen fallen, was zu neuen Abschreibungen bei Banken, Hedge-Fonds und Versicherern führen dürfte. "Der nächste Tsunami, der uns trifft, wird der CMBS-Markt sein", ist sich Thomas Barack, Chef der auf Immobilien spezialisierten Private-Equity-Firma Colony Capital sicher.

Auslöser der aktuellen Finanzkrise waren private Immobilienfinanzierungen in den USA. Über 500 Mrd. Dollar mussten Banken weltweit abschreiben, weil Hypotheken in den USA ausfielen, die an Kunden mit zu niedriger Bonität vergeben worden waren (Subprime-Kredite). Die sich daraus entwickelnde Rezession führt zu Firmenpleiten, so dass weniger Büroraum und weniger Fabriken benötigt werden. Die Menschen reisen weniger, so dass auch Hotels in Bedrängnis geraten. Dies trifft den bislang als noch sehr stabil geltenden Markt für CMBS.

So drohen zwei der größten CMBS-Emissionen der jüngsten Zeit im Volumen von 334 Mio. Dollar auszufallen. Credit-Suisse-Analysten schreiben in einer Studie, die unter anderem mit den Einnahmen aus Hotels der Westin-Kette gedeckten Papiere seien einem speziellen Dienstleister überantwortet worden. Ein Schritt, der gewöhnlich vor dem Ausfall erfolgt. Die für die Emissionen verantwortlich Bank, JP Morgan Chase, wollte sich zu den Platzierungen aus dem vergangenen Jahr nicht äußern. "Es ist ziemlich ungewöhnlich, dass zwei große Anleihen so früh in Probleme kommen. Das bringt den CMBS-Markt durcheinander", sagte Richard Parkus, Leiter des CMBS-Researchs bei der Deutschen Bank in einem Interview.

Am Markt führten die Nachrichten zu Turbulenzen. Die Ausfallversicherung (CDS) für CMBS höchster Bonität stieg um 161 auf 714 Basispunkte. Das heißt, die Kosten für eine Versicherung einer solchen Spezialanleihe von zehn Mio. Dollar stiegen auf jährlich 714 000 Dollar. Dies zeigt, dass am Markt mit deutlich steigenden Ausfallraten bei CMBS gerechnet wird. Diese waren einer Studie der Citigroup zufolge bereits im Oktober von 0,66 Prozent im Vormonat auf 0,78 Prozent gestiegen.

Im Gegenzug fallen die Kurse der CMBS. Der "Kollaps kommt auf uns zu", schrieb Jeffrey Rosenberg, Chef der Kreditstrategie bei der Bank of Amerika in einer Studie. Erwartet wird, dass dies zu massiven Abschreibungen bei denen führt, die im Immobilienboom von 2004 bis 2007 die Papiere gekauft haben. Das sind vor allem Banken, Hedge-Fonds und Versicherungen. So hält der größte US-Lebensversicherer MetLife Bloomberg-Daten zufolge mit Gewerbeimmobilien gedeckte Kreditpapiere im Volumen von 50 Mrd. Dollar. Der Konzern betonte aber, das Portfolio sei nicht in Problemen. Es stamme zu drei Vierteln aus Emissionen aus dem Jahr 2005 oder früher, als die Standards für CMBS noch solider gewesen seien. Trotzdem gaben die Aktien deutlich nach. Auch die jüngsten Kursverluste von Banken wie etwa der Citigroup wurden auf Furcht vor CMBS-Problemen zurückgeführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%