Anleihen
Bondrenditen bewegen sich seitwärts

An den Anleihemärkten im Euro-Raum und den USA haben sich Kurse und Renditen am Mittwoch im Vorfeld der US-Zinsentscheidung am Abend um den Stand vom Vortag bewegt. Belastend auf die Bondkurse wirkten die neuen Papiere, die am Mittwoch an den Markt kamen, weil dadurch das Angebot steigt.

FRANKFURT. In den Vereinigten Staaten stand am Abend eine Auktion fünfjähriger Anleihen im Rekordvolumen von 40 Mrd. Dollar an. Deutschland kam ebenfalls mit einem fünfjährigen Papier an den Markt, das ein Volumen von sieben Mrd. Euro hatte. Die Bundesbank nahm davon 1,4195 Mrd. Euro bzw. über 20 Prozent in die Marktpflegequote, was über der Quote beim letzten Mal lag. Nachdem die Aktienkurse am Nachmittag einen Teil ihrer Tagesgewinne wieder abgaben, konnten Anleihen Boden gut machen.

Zehnjährige Bundesanleihen rentierten bei 3,39 Prozent unverändert zum Vortagesschluss. Der Terminkontrakt Bund-Future büßte zwei Basispunkte auf 120,22 Prozent ein. Die Rendite von zehnjährigen Treasuries zog um einen Basispunkt an auf 3,45 Prozent.

Am Primärmarkt begab Volkswagen eine mit Autoleasing-Verträgen unterlegte Anleihe. Es war in Europa das erste forderungsbesicherte Papier seit einem Jahr. Die Finanztochter von PSA Peugeot Citroen will eine zweijährige Anleihe im Volumen von 750 Mio. Euro auflegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%