Anleihen
Bondrenditen fallen deutlich zurück

Schwache Konjunkturdaten haben am Montag in Europa für steigende Anleihekurse und sinkende Renditen gesorgt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland gab im Juni überraschend stark nach und fiel auf den niedrigsten Wert seit Januar 2006.

HB FRANKFURT. Auch Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor im Euro-Raum signalisierten, dass die Wirtschaftskraft Europas zurückgeht. Am Terminmarkt verringerten Händler ihre Einsätze auf einen höheren Leitzins. Denn schwache Konjunkturdaten reduzieren den Spielraum, den die Europäische Zentralbank (EZB) hat, um durch eine straffere Zinspolitik die Inflation zu bekämpfen. Äußerungen von EZB-Ratsmitglied Klaus Liebscher, der die Inflation als „alarmierend“ bezeichnete, beschränkten die Kursgewinne aber etwas. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank fünf Basispunkte auf 4,57 Prozent. Der Bund-Future legte 36 Basispunkte zu auf 110,62 Prozent.

Am US-Anleihemarkt rentierten zehnjährige Treasuries bei 4,14 Prozent ebenfalls niedriger. Investoren setzten vor der Notenbanksitzung am Mittwoch und den Konjunkturdaten dieser Woche auf die Sicherheit von Staatsanleihen. Ökonomen vom Interbanken-Broker ICAP erwarten, dass die Rendite diese Woche im Zuge schwacher Konjunkturdaten auf vier Prozent fallen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%