Anleihen
Euro-Renten gönnen sich eine Ruhepause

Anders als an den Aktienmärkten verlief der Handel mit den Staatsanleihen in Europa gestern wie erwartet sehr ruhig. Zum einen fehlten angesichts des US-Feiertags Impulse aus Übersee, zum anderen waren auch Konjunkturdaten aus Europa Mangelware.

cü FRANKFURT. Lediglich die Erzeugerpreise im Euro-Raum standen an. Deren Anstieg fiel mit 0,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat zwar etwas höher aus als erwartet, belastete den Markt aber kaum. Am Abend rentierte die zehnjährige Bundesanleihe mit 3,74 Prozent und damit auf dem Stand vom späten Freitag. Der Bund-Future verlor 0,09 Prozentpunkte auf 118,39 Prozent. Dabei waren die Umsätze gering.

Mehr Bewegung gab es am Markt für neue Bonds. Der britische Tabakkonzern Gallaher kündigte eine Benchmark-Anleihe über mindestens 500 Mill. Euro an, die eine Laufzeit von gut sieben Jahren haben soll. Ebenfalls einen Benchmark-Bond plant der französische Stromversorger Reseau de Transport d’Electricité (RTE), eine Tochter von EDF. Die RTE-Anleihe soll in zehn Jahren fällig werden. Noch in diesem Monat wird zudem der größte Junk-Bond aller Zeiten eines Unternehmens erwartet. NXP – die ehemalige Halbleitersparte von Philips – plant eine Anleihe über insgesamt 4,5 Mrd. Euro. Finanzinvestoren hatten das Unternehmen im August übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%