Anleihen
Europäische Bondrenditen sinken weiter

An den europäischen Anleihemärkten dürften die Kurse in dieser Woche weiter klettern. Entsprechend würden die Renditen noch sinken. Grund: Investoren zweifeln an einer Konjunkturerholung.

FRANKFURT. An den europäischen Anleihemärkten dürften die Kurse in dieser Woche weiter klettern. Entsprechend würden die Renditen noch sinken. Grund: Investoren zweifeln an einer Konjunkturerholung. Ökonomen erwarten, dass der Einzelhandelsumsatz im Euro-Raum im August mit einer Jahresrate von 2,4 Prozent gesunken ist, nach einem Minus von 1,8 Prozent im Juli.

Am Freitag gab die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen um drei Basispunkte auf 3,13 Prozent nach. Damit ist sie acht Tage in Folge gefallen, das ist der längste Rückgang seit über vier Jahren. Der Bund-Future ist zugleich den achten Tag in Folge gestiegen, die längste Aufwärtsbewegung seit elf Monaten. Der marktbestimmende Terminkontrakt kletterte auf 122,66 Prozent. Mehrere technische Indikatoren wie der gleitende 200-Tages-Durchschnitt signalisieren einen weiteren Anstieg.

In den USA gaben die Kurse zehnjährige Treasuries dagegen im späten Handel nach, die Rendite stieg auf 3,22 Prozent. Am Markt nimmt man die Emission neuer Staatspapiere vorweg, die die Kurse der US-Bonds drücken könnten: Die USA planen Auktionen von drei-, zehn- und 30-jährigen Anleihen sowie zehnjährigen inflationsgeschützten Papieren im Gesamtvolumen von 78 Mrd. Dollar. Deutschland will eine 30jährige Anleihe um etwa zwei Mrd. Euro aufstocken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%