Anleihen
Fed-Entscheidung beflügelt Kurse in USA und Europa

Besonders in Deutschland und Frankreich hat die Entscheidung der US-Notenbank für niedrige Leitzinsen für positive Effekte bei Anleihen gesorgt. Dennoch werden nach Einschätzung von Experten die Renditen niedrig bleiben.
  • 0

WashingtonDie Ankündigung der US-Notenbank Federal Reserve, die Leitzinsen über einen längeren Zeitraum niedrig zu halten, hat am Donnerstag bei den Anleihen in Europa und den USA für Auftrieb gesorgt.

Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank vier Basispunkte auf 1,33 Prozent. Im Gegenzug gewann der Terminkontrakt Bund-Future 55 Basispunkte und kletterte auf 146,02 Prozent. Zehnjährige Treasuries notierten mit 2,58 Prozent einen Basispunkt niedriger.

„Die Fed hat ihre Konjunkturprognosen nach unten revidiert, und die Investoren haben Anleihen gekauft“, sagte Kazuaki Oh'e von CIBC World Markets Japan in Tokio. „Die Anleiherenditen weltweit werden dieses Jahr niedrig bleiben.“

Am Primärmarkt hat Frankreich zwei- und fünfjährige Papiere platziert. Die zweijährige Anleihe im Volumen von 3,803 Mrd. Euro kam mit einer Emissionsrendite von 0,12 Prozent auf den Markt, bei dem fünfjährigen Bond über 4,195 Mrd. Euro lag die Rendite bei 0,69 Prozent.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anleihen: Fed-Entscheidung beflügelt Kurse in USA und Europa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%