Anleihen
Finanzmarkt treibt Investoren in Staatsanleihen

Die Flucht in die Qualität hat an den Anleihemärkten beiderseits des Atlantiks erneut für steigende Kurse und sinkende Renditen gesorgt. Am Markt kursierten Spekulationen, dass der größte amerikanische Versicherer, AIG, wegen Kapitalknappheit zusammenbrechen und damit die Finanzkrise verschärfen könnte.

FRANKFURT. Die Bedenken trieben die Kosten im Kreditgeschäft zwischen den Banken steil in die Höhe. Der Referenzzinssatz für Dollar-Ausleihungen am Interbankenmarkt stieg auf mehr als das Doppelte. Der Abstand zwischen dem Libor-Satz für Dreimonats-Dollarausleihungen und dem Tagesgeldsatz-Swap, ein Maß für Verfügbarkeit von Liquidität am Markt, stieg auf 120 Basispunkte und damit auf den höchsten Wert seit mindestens Dezember 2001.

Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sackte auf den tiefsten Stand seit über fünf Jahren. Die Papiere rentierten in der Spitze 14 Basispunkte niedriger bei 3,25 Prozent. Bondexperten von STB Asset Management in Tokio gehen davon aus, dass die Rendite bis Jahresende auf drei Prozent zurückgehen wird. In Europa fiel die Rendite von Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren um neun Basispunkte auf 3,96 Prozent. Der Terminkontrakt Bund Future stieg 92 Basispunkte auf 115,81 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%