Anleihen
Investoren setzen auf Inflationsbond

Die Aufstockung der ersten an die Inflationsrate gekoppelten Bundesanleihe ist am Mittwoch gut bei den Investoren angekommen. Die Konsortialführer Deutsche Bank, JP Morgan, Morgan Stanley und Société Générale bekamen innerhalb weniger Stunden Kaufaufträge über gut fünf Euro.

HB FRANKFURT. Aufgestockt wurde die Anleihe um drei Mrd. Euro, zusätzliche 500 Mill. Euro behält die für das Schuldenmanagement des Bundes zuständige Finanzagentur für die Marktpflege.

Der Bond hat einen Kupon von 1,5 Prozent und wurde zum Kurs von 97,806 Prozent begeben. Daraus errechneten sich eine reale Rendite von 1,75 Prozent und ein Renditeaufschlag von 2,06 Prozentpunkten zur vergleichbaren zehnjährigen Bundesanleihe ohne Inflationsschutz. Inflationsindexierte Anleihen haben niedrigere Zinsscheine als normale Bonds, dafür werden Kupon und Rückzahlungskurs an ein Inflationsmaß angepasst.

Die herkömmliche zehnjährige Bundesanleihe stand am Mittwoch weiter unter Druck. Die Rendite stieg bis zum späten Abend auf 3,83 Prozent. Vor allem Kommentare von Bundesbankpräsident Axel Weber sowie höhere Lohnstückkosten in den USA belasteten. Der Bund-Future verlor 0,37 Prozentpunkte auf 117,64 Prozent; die zehnjährige US-Rendite stieg auf 4,83 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%