Anleihen
Anleihen notieren schwächer

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat sich am Montag schwächer präsentiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future büßte bis 13.20 Uhr um 0,19 Prozent auf 123,33 Punkte ein. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich um 0,030 Punkte auf 3,070 Prozent.

Angesichts eines leeren Konjunkturdatenkalenders sind nach Einschätzung der Commerzbank im Tagesverlauf keine neuen Impulse zu erwarten. Allerdings sei trotz der Kurskorrektur in der letzten Woche die Risikoprämie für den Hurrikan "Katrina" an den Staatsanleihemärkten immer noch hoch. Erst am Dienstag dürfte die Entwicklung der Erzeugerpreise in den USA und das Handelsbilanzdefizit für neue Bewegung sorgen.

Unterdessen teilte der Bund unverzinsliche Schatzanweisungen ("Bubills") mit einer Durchschnittsrendite von 2,0 488 Prozent zu. Das Zuteilungsvolumen lag nach Angaben der Deutschen Bundesbank bei 4,7 975 Mrd. Euro. Die Bubills (Ausgabe September 2005) werden am 15. März 2006 fällig. Der Tender war mit Geboten von 13,110 Mrd. Euro 2,7-fach überzeichnet. Das Gesamtvolumen der Emission lag bei sechs Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%