Anleihen-Prämie
Bund kassiert erneut beim Schuldenaufnehmen

Grund zur Freude für Finanzminister Wolfgang Schäuble: Bundesanleihen sind erneut deutlich überzeichnet, wieder kassiert der Staat eine Prämie. Deutschland profitiert beim Schuldenmachen noch vom Ruf als sicherer Hafen
  • 0

BerlinDer deutsche Staat hat beim Schuldenmachen erneut eine Prämie kassiert. Die Auktion von zwölfmonatigen Geldmarktpapieren spülte am Montag mehr als 2,7 Milliarden Euro in die Staatskasse. Die Durchschnittsrendite für die sogenannten Bubills lag mit minus 0,0085 bereits zum zehnten Mal in Folge im negativen Bereich, teilte die für das Schuldenmanagement der Bundesregierung zuständige Deutsche Finanzagentur mit. Die Auktion war 1,8-fach überzeichnet.

Deutschland profitiert in der Schuldenkrise von seinem Status als sicherer Hafen. Alle drei großen Ratingagenturen bewerten die Kreditwürdigkeit der Bundesrepublik mit der Bestnote "AAA". Auf der Suche nach einem sicheren Parkplatz für ihr Geld begnügen sich Anleger mit Mini-Zinsen oder zahlen sogar eine Prämie, um in den Besitz von Bundeswertpapieren zu kommen.

 
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anleihen-Prämie: Bund kassiert erneut beim Schuldenaufnehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%